Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Verpackungsstandort IQ Packing und Carsol Europe im niederländischen Fresh Port

"Volle Konzentration auf Heidelbeeren"

"Der Moment, in dem drei Maschinen hier auf Hochtouren laufen und die Heidelbeeren perfekt sortiert und verpackt sind, macht mich rundum glücklich", sagt Barry Bondt.

Der Unternehmer wird hiervon nicht genug bekommen. Im letzten Sommer eröffnete IQ Packing einen neuen Verpackungsstandort im neuen Lagerhaus von R&M Forwarding im Dutch Fresh Port, das vollständig für das Ein-, Um- und Verpacken von Heidelbeeren ausgestattet ist.

Nach Niederlassungen in Waddinxveen und Hazeldonk ist dies der dritte Standort von IQ Packing, dem Verpackungsunternehmen, das Rob Bondt, Barrys Vater, 1999 gegründet hat. Die Nachfrage nach dem zusätzlichen Standort in Ridderkerk kam vom 'Nachbarn' Carsol Europe, der sich auf den Anbau von Heidelbeeren in Südamerika und Europa spezialisiert hat. Gemeinsam gründeten sie dieses neue Verpackungsunternehmen.

Die Heidelbeeren – sowohl die biologischen als auch die konventionellen Sorten – sind zwischen 125 und 750 Gramm in allen möglichen Verpackungsformen verpackt, wie z. B. Schalen, mit oder ohne Deckel, Shaker und Eimer. 

Mit etwa 40-45 Mitarbeitern und drei Heidelbeer-Sortiermaschinen (von Elifab, Kato und Tomra) kann IQ Packing vielen europäischen Kunden die Sorge um das Sortieren und Verpacken von Beeren abnehmen. Die Maschinen sind speziell dafür ausgelegt, Heidelbeeren oder Kirschen in loser Schüttung anzuliefern und sie dann sortieren und in jede gewünschte Verpackung verpacken zu lassen. "Wir können hier etwa 6.000 bis 7.000 Kilo Beeren pro Stunde verarbeiten", sagt Barry.

Mit der Lieferung von Heidelbeeren von Carsol Europe kann IQ Packing seine Freude an der Übersee-Saison haben. Das Unternehmen verfügt jedoch auch über Sortier- und Verpackungsmöglichkeiten für andere Beerenobstproduzenten. "Denken Sie z. B. an marokkanische oder osteuropäische Erzeuger, die nahe am europäischen Markt sein wollen und schnell auf Verpackungen umsteigen wollen. Das können wir in diesen neuen Räumlichkeiten an einem A-Standort mit einer Fläche von über 3.000 Quadratmetern perfekt anbieten."

"Wir arbeiten hier mit der Crème de la Crème der Beerensortiermaschinen. Die Möglichkeiten, die der Elifab-Sortierer bietet, sind beispiellos. Diese Maschine ist in der Lage, nach Farbe, Härte und Größe zu sortieren, genau nach Kundenwunsch", sagt Barry. "Ein optischer Sortierer kann jedoch keine Wunder verrichten. Die Möglichkeiten sind groß, aber man macht aus einer schlechten Charge keine besseren Beeren."

IQ Packing leidet nicht unter einem Mangel an Mitarbeitern. "Der Vorteil ist, dass der Höhepunkt der Beerensaison entgegengesetzt zur Trauben- und Zitrussaison ist. Bei den Heidelbeeren hatten wir in Hazeldonk bereits das nötige Fachwissen aufgebaut und darauf können wir an diesem speziellen Beerenstandort aufbauen. Das Ziel für die kommende Zeit ist es, einen ganzjährigen Einsatz anzustreben und wenn nötig, sind wir gerne bereit, in den weiteren Ausbau des Maschinenparks zu investieren."


Das überschüssige Papier und Plastik wird separat in einem Schredder verarbeitet

Für weitere Informationen:
Barry Bondt
IQ Packing Barendrecht
Peterselieweg 110
2988 DH Ridderkerk - Niederlande
Mob: +31(0)63 036 8853
barry@iq-packing.nl 
www.iq-packing.nl


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet