Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lisa van Zon von Yex:

"Proteste in Peru machen Spargelimporte in der geschäftigsten Zeit des Jahres schwierig"

Während die Nachfrage zur Weihnachtszeit traditionell sehr hoch ist, führten die anhaltenden Proteste in Peru zu starken Herausforderungen bei den Lieferungen. "Auch wir haben peruanische Erzeuger in der Region Ica, die ihre letzte Woche geerntete Ware nicht zum Flughafen bringen konnten", erklärt Lisa van Zon, Produktmanagerin bei Yex.

"Zum vorletzten Wochenende gab es noch genügend Lieferungen, aber im Laufe der Woche wurde es immer schwieriger. Jetzt, da die peruanische Armee am Donnerstagmorgen die Straßen wieder geöffnet hat, werden die Lieferungen aus Peru wahrscheinlich wieder aufgenommen. Sobald alles wieder in Ordnung ist, sind wir eine Woche weiter", erwartet Lisa.

"Wir bei Yex haben uns in den letzten Jahren auf die Risikostreuung konzentriert, indem wir während der Peru-Saison die Beziehungen zu Erzeugern aus Ecuador und Mexiko ausgebaut haben. Wir ernten jetzt die Früchte dieser Arbeit. Daher sind wir glücklicherweise in der Lage, alle unsere Kunden im Moment gut zu beliefern."

Der Großteil des Umsatzes entfällt auf grünen Spargel. "Letztes Jahr haben wir viel weißen Spargel, vor allem nach Deutschland verkauft. In diesem Jahr sind diese Verkäufe erheblich zurückgegangen, vor allem zu Beginn der Saison. Das hat auch dazu geführt, dass einer der größeren peruanischen Erzeuger die Entscheidung getroffen hat, nur noch weißen Spargel für die Konservenindustrie und nicht mehr für den Frischmarkt zu produzieren", sagt Lisa.

"Gegen Weihnachten sehen wir, dass die Nachfrage nach weißem Spargel wieder steigt. Auch die Spargelspitzen – die oberen 15 cm des normalen grünen Spargels – sind diese Woche sehr beliebt, aber hauptsächlich bei den echten Spezialisten", sagt Lisa. Sie erwartet auch ein gutes Gleichgewicht auf dem Spargelmarkt nach den Feiertagen. "Es gibt immer wieder Erzeuger in Peru, die bereits Ende Dezember aufhören, andere beenden ihren Anbau Ende Januar und dann heißt es warten, bis Mexiko wieder beginnt."

Letzte Woche gab es bei Yex ein Novum: Zum ersten Mal kam grüner Spargel per Schiff an. "Ich war gespannt, wie sich das Ganze entwickeln würde, aber es war keine Enttäuschung. Immer mehr Einzelhandelskunden wollen aus Gründen der Nachhaltigkeit Luftfracht vermeiden und fragen verstärkt nach einem gezielten Transport per Seefracht. Das Tolle daran ist, dass die Menschen sich auch mit Werbeaktionen an diesen Transport binden wollen. Nächstes Jahr werden wir diesen Prozess auf jeden Fall fortsetzen", sagt Lisa abschließend.

Für weitere Informationen:
Lisa van Zon
Yex
+31 (0)174 479 167
l.vanzon@yex.nl 
www.yex.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet