Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Zukunft der nachhaltigen Landwirtschaft hängt zweifellos vom Vorhandensein von Solargewächshäusern ab"

Cute Solar präsentiert Solargewächshäuser im Europäischen Parlament

Das Konsortium Cute Solar, das von den Obst- und Gemüseverbänden APROA, HORTIESPAÑA und AREFLH geleitet wird, hat Anfang Dezember am Sitz des Europäischen Parlaments in Brüssel das europäische Förder- und Informationsprogramm "Cute Solar: Den Geschmack Europas in Solargewächshäusern kultivieren" abgeschlossen, das seit 2020 in Spanien, Deutschland und Belgien in Kraft ist.

Die Veranstaltung wurde von den Europaabgeordneten Juan Ignacio Zoido, Clara Aguilera und Paolo de Castro unterstützt, die alle Mitglieder des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Europäischen Union sind.

Während der Abschlusszeremonie unterstützten die Europaabgeordneten das Produktionsmodell der Solargewächshäuser und lobten die enormen Anstrengungen der Solargewächshausbauern, um diesen Sektor an die Spitze der weltweiten Landwirtschaft zu bringen.

"Solargewächshäuser haben sich als das nachhaltigste und effizienteste landwirtschaftliche Modell erwiesen, das das größte Potenzial hat, eine wachsende Bevölkerung auf gesunde Weise zu ernähren", sagte Simona Caselli, Präsidentin der AREFLH. Da die Weltbevölkerung bis 2050 voraussichtlich auf 10 Milliarden Menschen anwachsen wird, ist die Ernährung dieser Menschen mit den derzeit verfügbaren Ressourcen eine Herausforderung. "Wir müssen in der Lage sein, diese große Herausforderung zu bewältigen, und zwar auf effiziente und ökologisch nachhaltige Weise. Die Zukunft der nachhaltigen Landwirtschaft in Europa hängt zweifellos vom Vorhandensein von Solargewächshäusern ab", räumte Francisco Góngora, Präsident von HORTIESPAÑA, ein.

360°-Strategie
Das europäische Förderprogramm startete im Jahr 2020 und konzentriert sich seither darauf, die europäischen Verbraucher über landwirtschaftliche Produktionsmethoden in Solargewächshäusern zu informieren. Die Vorurteile über diesen Sektor sollten aufgeklärt und aus der Welt geschafft werden. Deshalb basiert die Kampagne auf einer Strategie zur Verbreitung von Inhalten, die dazu beigetragen hat, die Öffentlichkeit für die Landwirtschaft zu sensibilisieren. Wichtige Aspekte wie die Qualität, die Sicherheit und den Geschmack der Produkte sowie die Nachhaltigkeit der Produktionsmethoden wurden hervorgehoben. Die Werbekampagne wurde durch einen digitalen Ansatz ergänzt, der die Einrichtung einer Website, Social-Media-Kanäle[1], digitale Werbung, informative Videos, die Teilnahme an Messen und einen umfassenden Aktionsplan für die Öffentlichkeitsarbeit, der sich an Influencer und die Medien richtet, umfasste.

Mit diesen Maßnahmen hat das Konsortium Cute Solar versucht, das Profil eines Sektors zu schärfen, der für die Agrarindustrie in Südeuropa und für die europäische Lebensmittelversorgung lebenswichtig ist. In den insgesamt 36.000 Hektar Solargewächshäusern der Provinzen Almería und Granada, die 0,25 % der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche Spaniens ausmachen, werden 4,5 Millionen Tonnen Obst und Gemüse produziert und geerntet. Dies entspricht der Gesamtmenge an Obst- und Gemüse, die jährlich in Deutschland produziert wird.

"Wir brauchen das Engagement von Organisationen und Verwaltungen, um den Verzehr von in Europa erzeugtem Obst und Gemüse mit den bestmöglichen Garantien in Bezug auf Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeit zu fördern und zu unterstützen. Wir müssen alle an dieser Aufgabe beteiligt sein: Erzeuger, Medien, Pädagogen, Meinungsbildner und vor allem die Verwaltungen müssen politische Maßnahmen unterstützen und fördern, die die Entwicklung einer nachhaltigen Obst- und Gemüseproduktion in Europa sowie das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise begünstigen", schlussfolgerte Luis Miguel Fernández, Sprecher der APROA.

Weitere Informationen:
https://www.instagram.com/cutesolar_de/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet