Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Feuer zerstört einen Teil des Lagerhauses des spanischen Avocado- Erzeugers Reyes Gutiérrez

"Das Wichtigste ist, dass es keine Schwerverletzten gab und nur Sachschaden entstanden ist"

Am vergangenen Freitag brannte ein großer Brand einen Teil der Anlagen des subtropischen Obstbetriebs Reyes Gutiérrez in Vélez-Málaga nieder. Die Flammen, die aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen waren, brachen am Morgen aus und konnten erst nach etwa sechs Stunden gelöscht werden.

Bei dem Brand, der einen Teil der Anlagen des Unternehmens, das Avocados und Mangos sowie Säfte und Soßen herstellt und vermarktet, verschlungen hat, wurden etwa sechs Personen verletzt oder betroffen.

Der Geschäftsführer von Reyes Gutiérrez, Juan Antonio Reyes Gutiérrez, erklärte, dass "das Wichtigste ist, dass es keine Schwerverletzten gab und der Schaden nur materiell war. Wir von der Familie Reyes Gutiérrez möchten mitteilen, dass alle unsere Umschlag- und Verarbeitungsanlagen noch immer zu 100 Prozent funktionieren und wir nur in einem kleinen Lager, das von den Hauptanlagen getrennt ist, einen Sachschaden erlitten haben", betont er.

"Wir können gar nicht in Worte fassen, wie groß unsere Dankbarkeit ist, vor allem für unsere Mitarbeitenden, die sich bei der Evakuierung vorbildlich und umsichtig verhalten und zu jeder Zeit mit uns zusammengearbeitet haben", betont der Firmenchef. "Danke auch an die großartigen staatlichen und lokalen Sicherheitskräfte, die in kürzester Zeit vor Ort waren und eine mögliche Ausbreitung des Brandes Gott sei Dank verhindert haben", betont er. "Vielen Dank an alle unsere Freunde und Unterstützer für ihre ermutigenden Nachrichten und Anrufe!"

Weitere Informationen:
Juan Antonio Reyes
Reyes Gutiérrez
Tel: +34 952 50 56 06
jarg@reyesgutiérrez.com
www.reyesgutierrez.com

Erscheinungsdatum: