Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Paris Karastergios, Karastergiou P. Bros S.A.:

"Strom in Griechenland kostet in dieser Saison weit über 100 Prozent mehr"

Was die Nachfrage für griechische Birnen anbelangt, so läuft es gut, sagt Paris Karastergios, Import-Export-Koordinator des griechischen Exporteurs Kastargiou P. Bros S.A.: "Im Allgemeinen ist die Nachfrage nach griechischen Birnen recht stabil geblieben, wobei die Programme für die mittleren/großen Früchte der Santa-Maria-Birne (60+) kontinuierlich laufen. In der Zwischenzeit hat die Nachfrage nach kleineren Größen, 50/60, gerade wieder das Niveau des letzten Jahres erreicht, da der jordanische Markt langsam von Coscia/Ercolini auf Santa-Maria-Birnen umstellt."

Die griechischen Birnenexporteure haben ihr Bestes getan, um ihre Bestände so schnell wie möglich zu verkaufen, um die Lagerkosten so weit wie möglich zu vermeiden, erklärt Karastergios." Da die Ernte seit Ende August abgeschlossen ist, haben wir seitdem mit den Lagerkosten zu kämpfen. Der Strom kostet in Griechenland in dieser Saison weit über 100 % mehr als im letzten Jahr, was allerdings noch besorgniserregender ist, ist die Tatsache, dass niemand garantieren kann, dass der Strom im Jahr 2023 nicht noch teurer wird. Dadurch ist es schwierig, langfristige Pläne zu erstellen, was unsere Gewinnspanne definitiv schmälert. Daher war es unser Ziel, zu Beginn der Kampagne schnell zu verkaufen, was wir dank der starken Nachfrage nach Coscia- und Santa-Maria-Birnen im August und September auch erreicht haben."

Karastergios stellt fest, dass die Birnenpreise von seiner Seite aus erhöht werden müssen, aber der Markt tut, was er kann, um die Preise niedrig zu halten: "Seit Beginn der Kampagne schwanken die Preise zwischen 0,60 €/kg für die Größen 50/60 und 1,15 für die Größen 70/80, Birnen der Kategorie I. Gleichzeitig werden Birnen der Kat. II unabhängig von der Größe für 0,40 €/kg verkauft. Die Kosten steigen jedoch aufgrund der Lagerkosten, und diese Tatsache in Verbindung mit der Smartfresh-Behandlung, die für die Birnen, die wir ab Mitte September verkaufen, durchgeführt wird, ist der Grund, warum wir versuchen, unsere Verkaufspreise für alle Größen zu erhöhen. Die Märkte versuchen indessen, die Preise auf dem bisherigen Niveau zu halten."

Für Kastargiou P. Bros S.A. war Israel in dieser Saison der wichtigste Markt für ihre Birnen. "Die meisten unserer Birnen wurden nach Israel exportiert, während Jordanien den Großteil der kleineren Formate abnimmt. In beiden Ländern haben wir im Laufe der Jahre einen kleinen, aber treuen Kundenstamm aufgebaut, und da in dieser Saison einige wichtige Importeure hinzugekommen sind, haben wir ein stabiles Ladeprogramm. Wir haben das ganze Jahr über mit unseren Kunden gesprochen und einige Verladungen im Voraus vereinbart, wobei das Interesse lebhafter war, als wir ursprünglich erwartet hatten."

"Wir haben inzwischen die Hälfte unserer Santa-Maria-Birnen-Kampagne hinter uns, und es gibt noch genügend Birnen, die exportiert werden können. Wir konzentrieren uns jetzt auf andere Märkte, denn die Verladungen in den Oman werden in Kürze beginnen. Des weiteren sind wir in Kontakt mit Kunden aus dem Libanon und Bahrain, um auch in diese Länder zu exportieren. Wenn wir unsere Santa-Maria-Kampagne abgeschlossen haben, werden wir mit dem Export von Blanquilla-Birnen beginnen, einer Sorte, die viel länger gelagert werden kann als die anderen. Das Interesse ist jedoch größer als erwartet, so dass wir möglicherweise früher als geplant mit der Verpackung von Blanquilla beginnen müssen", so Karastergios abschließend.

Für mehr Informationen:
Paris Karastergios
Karastergiou P. Bros S.A.
Tel: +30 24610 26940
Mobil: +30 693 2469117
Email: paris.karastergios@karastergioubros.gr 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet