Umsetzung der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik: Start des EU-GAP-Netzwerks

Die Europäische Kommission hat bei einer Veranstaltung in Brüssel mit mehr als 300 Teilnehmern aus dem öffentlichen und privaten Sektor das europäische GAP-Netzwerk ins Leben gerufen. Das EU-GAP-Netzwerk soll den Informationsfluss über die Landwirtschaft und die Politik für den ländlichen Raum innerhalb der EU optimieren, die Umsetzung und Bewertung der GAP-Strategiepläne unterstützen und die Innovation in diesem Sektor fördern.

Die neue Gemeinsame Agrarpolitik (GAP), die am 1. Januar 2023 anläuft, soll den Übergang zu einem nachhaltigen, widerstandsfähigen und modernen europäischen Agrarsektor gestalten. Sie wird weiterhin eine Schlüsselrolle bei der Unterstützung des europäischen Agrarsektors spielen und die Anstrengungen der europäischen Landwirte zur Bewältigung des Klimawandels und zum Schutz der Umwelt im Einklang mit den Strategien der Kommission "Vom Hof zum Teller" und "Biodiversität" verstärken.

Die beiden bestehenden Netzwerke - das Europäische Netzwerk für die Entwicklung des ländlichen Raums, einschließlich seines Bewertungsteils, und die Europäische Innovationspartnerschaft für die Landwirtschaft (EIP-AGRI) - haben sich zum EU-GAP-Netzwerk zusammengeschlossen. Ein einziges Netzwerk, das alle interessierten Akteure und Parteien vereint, wird zu einem effizienteren Austausch von Informationen und bewährten Verfahren führen und die Zusammenarbeit und Innovation im ländlichen Raum Europas weiter fördern. Dieses neu eingerichtete Forum steht allen offen, die sich für eine nachhaltige Land- und Forstwirtschaft und die Entwicklung des ländlichen Raums in der gesamten Europäischen Union interessieren und engagieren, von Landwirten und Bewertern bis hin zu Lokalen Aktionsgruppen und nationalen GAP-Netzwerken.

Neben anderen Aktivitäten wird das EU-GAP-Netzwerk thematische Gruppentreffen und Workshops zum Kapazitätsaufbau sowie größere Seminare für ein breites Publikum organisieren. Es wird Fakten und Zahlen zur GAP-Programmierung und -Umsetzung bereitstellen und einen monatlichen Newsletter mit relevanten Informationen über die GAP verbreiten. Ein Evaluierungs-Helpdesk wird den Akteuren des EU-GAP-Netzes helfen, besser zu verstehen, wie die Leistung der GAP zu bewerten ist und wie sie in Zukunft verbessert werden kann.


Klicken Sie hier, um einen detaillierten Überblick über die neue Gemeinsame Agrarpolitik zu erhalten.

Für mehr Informationen: eu-cap-network.ec.europa.eu


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet