Roberto Boscolo, Großhändler bei Maap, Italien:

"Guter Sommer für die Exporte, aber jetzt hat sich die Entwicklung verlangsamt"

Roberto Boscolo, Koordinator Großhändler bei Maap Padua, berichtet, dass der Sommer sehr erfreulich war, was den Export von Frischwaren, insbesondere von Sommerobst, angeht. Doch jetzt hat sich die Situation geändert. "Der Tourismus war großartig, sodass wir viel verkauft haben, vor allem in touristischen Zielen. Besonders die Exporte liefen gut. Unser Markt ist traditionell auf das Ausland ausgerichtet, und unsere Großhändler sind in diesem Sinne gerüstet."

Roberto Boscolo

Kroatien, Österreich und Ungarn sind einige der wichtigsten Zielländer. "Die Verkäufe sind gestiegen, vor allem bei Sommerfrüchten, was das Vertrauen der Marktteilnehmer wiederhergestellt hat." Jetzt, da der Herbst da ist, hat sich die Entwicklung verlangsamt. "Der Inlandsmarkt leidet und der Verbrauch ist begrenzt. Außerdem gibt es einen Mangel an Paprika, Auberginen und Tomaten, und die Kosten steigen, während die Verbraucher weniger ausgeben können. Diese Kombination ist definitiv nicht die beste."

FreshPlaza hat mit Boscolo gesprochen, während er auf der Messe in Madrid war. "Ich bin zum ersten Mal hier, es ist eine großartige Veranstaltung. Es sind viele Leute da; ein Zeichen dafür, dass es den Spaniern gut geht, sie sind sehr gut organisiert. Im Gegensatz zu unserem italienischen System - leider."

Für weitere Informationen:
MAAP
Corso Stati Uniti, 50
35127 Padova (PD) - Italy
+39 049 869 2111
www.maap.it      


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet