Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

LKÖ KW 40

'Zwiebelernte in Niederösterreich ist nach wie vor im Gange, neigt sich mittlerweile aber ihrem Ende zu'

Die NÖ Kartoffelernte kam in den letzten Tagen zwar regional unterschiedlich voran, mittlerweile ist aber ein Großteil der Felder gerodet und die Ernte im Weinviertel sollte bis zum Wochenende weitgehend abgeschlossen sein. Die Anlieferungsmengen und Lagerbestände bei den Händlern liegen unter den Vorjahren. Als Grund dafür werden einerseits witterungsbedingt schwächere Erträge genannt, andererseits dürften Landwirte angesichts des erwarteten positiven Preisverlaufs Partien umfangreicher selbst einlagern. Bei der Vermarktung der Eigenlager sollte in den nächsten Monaten die kontinuierliche Verfügbarkeit österreichischer Ware berücksichtigt werden. Absatzseitig verlaufen die Inlandsgeschäfte nach Abschluss der Aktionen in großen Gebinden ruhig.

Die Preise bleiben diese Woche unverändert, in den nächsten Wochen wird jedoch ein Aufwärtstrend erwartet. Zu Wochenbeginn wurden in Niederösterreich meist 25,- Euro/100 kg bezahlt .Für drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel sind 28,- Euro/100 kg zu erzielen. In Oberösterreich liegen die Preise bei 27,- Euro/100 kg.

Zwiebelernte geht zu Ende
Die Zwiebelernte in Niederösterreich ist nach wie vor im Gange, neigt sich mittlerweile aber ihrem Ende zu. Eine hohe Abgabebereitschaft sorgt für eine gute Versorgung der Händler. Nach Abschluss der Einlagerungsaktionen zeigt sich der Absatz im Inland wieder ruhiger. Bei den Exportgeschäften wird von steigenden Mengen in Richtung Ost- und geringeren Richtung Südeuropa berichtet. Das Preisniveau bleibt ohne Änderung. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Größe und Qualität meist 30,- bis 35,- Euro/100 kg bezahlt.

Karottenmarkt bleibt ruhig
Am ruhigen Verlauf der Karottenvermarktung ergibt sich in Niederösterreich keine Änderung. Die Ernte erfolgt bedarfsgerecht für die Inlandsnachfrage und die beschränkten Exportaktivitäten. Bei steigenden Produktionskosten hat sich an den Erzeugerpreisen derzeit keine Änderung ergeben. Für Karotten liegen die Preise im 5-kg-Sack, ab Rampe je Qualität meist bei 50,- bis 55,- Euro/100 kg.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet