Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ernte der ägyptischen Frühlingszwiebeln verzögert sich bis Mitte Oktober

Für die ägyptischen Frühlingszwiebelproduzenten dürfte die Saison ruhig verlaufen, meint Nora Mohamed, Commercial Sales Manager des ägyptischen Exporteurs Skyline for Import and Export: "Die Frühlingszwiebelsaison ist eine der relativ stabilen Saisons, die nicht wesentlich von globalen Veränderungen in Bezug auf die Produktions- und Verbrauchsmengen betroffen ist. Die Produktionsmengen in Ägypten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Ägyptische Frühlingszwiebeln sind in den europäischen Ländern sehr beliebt. Wir konnten in diesem Jahr in mehreren europäischen Ländern wie England, Deutschland, Holland, Österreich und Frankreich gute Beziehungen aufbauen und die Exportmengen ausweiten."

Die vorangegangene Saison dauerte länger als ursprünglich geplant, und in dieser Saison hat sich die Ernte laut Mohamed aufgrund des Wetters leicht verzögert. "In dieser Saison gehen wir davon aus, dass sich die Produktionsraten auf dem bisherigen Niveau stabilisieren werden, ohne dass es zu einem spürbaren Anstieg kommt, insbesondere angesichts der in diesem Jahr stark gestiegenen Produktions- und Transportkosten. Der Klimawandel und die Trockenheit haben die Produktionssaison in den europäischen Ländern stark beeinträchtigt. Aufgrund der großen Hitze wurde die Produktion beeinträchtigt und die Mengen gingen zurück. Außerdem fehlte es an Arbeitskräften, was uns dazu veranlasste, den Export bis Ende Juli fortzusetzen. Das ist ungewöhnlich, denn normalerweise endet die Saison im Mai. Die Nachfrage aus England begann im September, aber aufgrund des Wetters verzögerte sich die Ernte. Die Ernte wurde für Mitte September erwartet, wird nun aber erst Anfang Oktober beginnen."

Der Klimawandel verändert die Landschaft der Frühlingszwiebeln, wobei sich der Zeitpunkt sowohl für Ägypten als auch für potenzielle Kunden verschiebt: "Es wird erwartet, dass Deutschland und die Niederlande ihre Saisons früher beginnen werden. Die Nachfrage besteht bereits jetzt, was im Gegensatz zu dem steht, was für diese Länder üblich ist, die normalerweise ab Mitte November ägyptische Zwiebeln bestellen. Der Klimawandel in der ganzen Welt hat sich auf die Frühlingszwiebelsaison ausgewirkt, da sich der Zeitraum von September bis Juli ausgedehnt hat und somit die meisten Monate des Jahres abdeckt.

Obwohl die Ernte kurz vor dem Beginn steht, behauptet Mohamed, man sei noch nicht ganz über den Berg, da das Wetter die Qualität der Zwiebeln vor der Ernte noch beeinträchtigen könne. "Wir ergreifen daher alle Vorsichtsmaßnahmen, um die Schwere der Auswirkungen zu verringern, indem wir zusätzliche Mengen anpflanzen und die Anbauflächen diversifizieren, damit die Produktion nicht zum Erliegen kommt."

"Für Skyline haben wir die Produktionspläne so aufgestellt, dass wir am ersten Oktober mit dem Export nach Großbritannien beginnen. Normalerweise würden Länder wie Deutschland, die Niederlande und Österreich ein paar Wochen später dazukommen, aber die letzten Updates besagen, dass diese Länder ebenfalls am ersten Oktober beginnen werden. Auf jeden Fall haben wir uns gut auf eine solche Möglichkeit vorbereitet und werden sehen, was passiert." so Mohamed abschließend.

Für mehr Informationen:
Nora Mohamed
Skyline for Import and Export
Tel: +201288018177
Email: nora@skyline-egy.com 
www.skyline-egy.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet