Minimierung der manuellen Prozesse in den Küchen und Angebotsvielfalt im Fokus

apetito AG gewinnt Großkunden Asklepios

Asklepios hat der apetito AG aus Rheine im Vergabeverfahren Ende Juni den Zuschlag zur Mittagsverpflegung seiner Patientinnen und Patienten erteilt. Bis Ende 2022 gehen über 50 Kliniken an den Start. So kommen rund 12.000 Tischgäste täglich in den Genuss der apetito Gerichte. Die schrittweise Umstellung der Häuser mit Unterstützung eines Teams von Spezialisten der apetito AG hat im August begonnen.

In einem gemeinsamen Projekt von Asklepios und apetito wurde innerhalb von sechs Monaten ein neues Verpflegungssystem unter dem Namen „Compact X“ entwickelt, das den speziellen Anforderungen der Klinikgruppe gerecht wird. Im Fokus der Entwicklung standen die Minimierung der manuellen Prozesse in den Küchen sowie ein gastronomisches und nachhaltiges Angebot. Das tiefgekühlte Komplettgericht wird mit nur einem Handgriff aus einer Papierschale durch die Küchenkraft vor Ort portioniert.

Die Zubereitung erfolgt direkt auf dem Teller. Ein nachhaltiges Angebot: Denn so bleibt die Schale sauber, kann anschließend ineinander gestapelt und entsorgt werden. „Neben dem wirtschaftlichen Aspekt ist die sehr gute und äußerst professionelle Leistung des apetito Teams zu erwähnen“, betont der Einkaufsleiter der Asklepios Service Einkauf & Versorgung GmbH in seiner schriftlichen Zusage.

Weitere Informationen:
www.apetito.de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet