Altena Potatoes, Niederlande, macht einen Schritt in Richtung Digitalisierung

"Mit der groben Agria haben wir uns in wenigen Jahren einen schönen Kundenstamm auf dem Exportmarkt aufgebaut"

Vor fünf Jahren zog das niederländische Unternehmen Altena Potatoes von Wijk en Aalburg nach Veen in die Räumlichkeiten des ehemaligen Obsthandels Timmermans. "Der Umzug war das Beste, was wir tun konnten. In den alten Räumlichkeiten fehlte es uns an Zeit und Platz. In Veensesteeg werden wir die Produktion innerhalb eines Jahres verdoppeln und verfügen über alle Voraussetzungen, um das Unternehmen weiter auf die Zukunft vorzubereiten", sagt Eddy Schouten. Ende 2021 hat Eddy die Anteile von seinem Onkel Joop Schouten übernommen. Seit Mitte 2022 ist Joop im Ruhestand. Eddy bildet nun gemeinsam mit seinem Vater Kees Schouten die Geschäftsführung des Unternehmens.


Nathalie und Eddy Schouten mit Johan Mans

Die Einkaufsfunktion, die Joop ausgeübt hat, wurde von Johan Mans übernommen. Johan ist in der Landwirtschaft kein Unbekannter. Sein Vater arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Fahrer für Altena und Johan selbst war in den letzten vier Jahren ebenfalls als Fahrer für den Kartoffelgroßhändler Veen tätig. "Bei all diesen Erzeugern komme ich schon seit Jahren auf den Hof, was natürlich ein Vorteil ist, um in diese Rolle zu wechseln. Nur geht man jetzt mit einem anderen Ziel dorthin. Ich bin sehr dankbar für die Gelegenheit, die Nachfolge von Joop antreten zu können. Es ist auch direkt ein spannendes Jahr. Die Kartoffelpreise sind hoch, aber die Erzeuger warten ab. Der gesamte Markt ist noch ein wenig auf der Suche, in welche Richtung der Preis gehen wird."

"Was den Umsatz betrifft, so sind die Aussichten in diesem Jahr günstig", stimmt Eddy zu. "Aufgrund der Dürre herrscht in ganz Europa ein Mangel. Auch in den Niederlanden sind die Erträge geringer, aber ich bin nicht enttäuscht darüber, wie viele Kartoffeln weggehen. Der Übergang von der alten zur neuen Saison verlief ebenfalls sehr reibungslos. Zum Teil, weil wir schon früh neue Maltas haben, eine Spezialität, die Altena Potatoes seit Jahren unter anderem in Zusammenarbeit mit Quality Fruits Malta importiert. Das Volumen war in der letzten Saison etwas niedriger, aber der Verkauf lief sehr gut. Die Kunden wissen immer, wo sie uns für diese Frühkartoffeln finden können."

Seit Altena Potatoes nach Veen umgezogen ist, hat das Unternehmen auch seine Exportaktivitäten weiter ausgebaut. "Wir sind jetzt mit den Exportgeschäften, die wir neben unseren bestehenden Linien betreiben, zufrieden. Die gröbere Agria ist unser Vorzeigeprodukt. Mit dieser Sorte können wir viele unserer Kunden gut bedienen. Wir sind auch stark bei Speise- und Grillkartoffeln. Es ist toll zu sehen, wie unsere Kartoffeln im Ausland aufgenommen werden. Die Kunden bestätigen, dass wir das ganze Jahr über die beste Qualität bieten", sagt Eddy.

Agrias von Altena

Schouten sieht eine glänzende Zukunft für Altena Potatoes. Gemeinsam mit seiner Frau Nathalie setzt Eddy alles daran, die Digitalisierung umzusetzen. "Hier wurde wirklich alles noch mit Papier gemacht. Das lief auch gut, aber es könnte noch viel effizienter sein. Zum Glück haben wir ein junges und begeistertes Team, das bereit ist, diese Entwicklungen mitzumachen. Es gibt viele Zukunftspläne, hier werden wir uns in naher Zukunft weiter orientieren." 

Für weitere Informationen:
Eddy Schouten
Altena Potatoes
Tel: +31 (0) 416 691241
Mobil: +31 (0) 612 25 07 65
eddy@altena-bv.nl
www.altenapotatoes.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet