Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mai Yassin, Stars of Export, zur ägyptischen Knoblauchsaison

"Die Anbaufläche für Knoblauch ist um 20 Prozent geringer als im letzten Jahr"

Aufgrund der unrentablen Knoblauchsaison im letzten Jahr wurde die Anbaufläche in diesem Jahr erheblich reduziert. Außerdem bemühen sich die Erzeuger und Exporteure nach Kräften, die Kosten zu senken, da höhere Preise für Knoblauch die Nachfrage verringern könnten.

Mai Yassin, Exportmanagerin bei Stars of Export, sagt, dass Ägypten in diesem Jahr eine geringere Anbaufläche für Knoblauch haben wird: "Die Anbaufläche für Knoblauch in Ägypten ist um 20 Prozent geringer als im letzten Jahr. Das liegt an den Verlusten, die die Erzeuger in der letzten Saison erlitten haben, sowie an den gestiegenen Inputkosten im Allgemeinen. Man denke nur an die Kosten für Arbeit, Verpackungsmaterial und die immer noch sehr teuren Transportkosten."

Obwohl derzeit noch eine Nachfrage besteht, könnten höhere Preise zu einem Nachfragerückgang auf dem europäischen Markt führen, erklärt Yassin. "Die Nachfrage nach Knoblauch ist vorhanden, aber jede Saison bringt ihre eigenen Herausforderungen mit sich, ihr eigenes Auf und Ab. Wir versuchen immer, damit umzugehen, und im Moment versuchen wir, die Kosten zu kontrollieren und unsere Ausgaben so weit wie möglich zu senken. Die europäische Inflation wird sich sicherlich auf unsere Knoblauchsaison auswirken. Wir gehen davon aus, dass die Preise allgemein höher und die Nachfrage dadurch geringer sein wird. Dies ist jedoch nur eine Vermutung. Niemand weiß, ob die Nachfrage tatsächlich über die gesamte Saison hinweg niedriger sein wird."

Yassin geht davon aus, dass die Exporteure in dieser Saison vorsichtiger mit ihren Verschiffungen umgehen werden, um die Preise nicht unter die Inputkosten zu drücken: "Die Verluste der letzten Saison und der derzeitige Wert des Euro sollten alle Exporteure dazu veranlassen, bestimmte Mengen mit Bedacht zu versenden. Daher glaube ich nicht, dass wir in dieser Saison einen großen Mengenanstieg auf dem Markt erleben werden."

Für weitere Informationen:
Mai Yassin
Stars of Export
Tel: +20 111 012 1741
Email: export@starsofexport.com   
www.starsofexport.com     


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet