Maxim De Roeck, Fruitful-Berries, Niederlande:

"Guter Start in die Importsaison der Beerenfrüchte"

Die lokale Ernte der europäischen Blaubeeren ist beinahe beendet. "Hier in den Niederlanden verarbeiten wir die letzten Aurora und Liberty aus dem Lager und aus Polen kam Anfang dieser Woche die letzte frische Ernte. Im Durchschnitt war es eine gute nordeuropäische Saison. Das stabile Wetter im Mai und Juni sorgte für einen guten Fruchtansatz, was bedeutete, dass die Kilos auf jeden Fall da waren und es war qualitativ auch eine bessere Saison als im letzten Jahr", bemerkt Maxim De Roeck von Fruitful-Berries in den Niederlanden.


Maxim De Roeck und Kevin Smedts von Fruitful-Berries besuchen ihren Blaubeerproduzenten in Übersee.

"Wir haben das Gefühl, dass die Früchte besser auf den Markt gekommen sind als im letzten Jahr, wo wir um die 33. Woche herum eine Phase hatten, in der das Angebot die Nachfrage eine Zeit lang überstieg und wir unter dem Selbstkostenpreis verkaufen mussten, was wir in diesem Jahr noch nicht erlebt haben", so Maxim weiter. "Dies ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass in allen Ländern - vor allem aber in den Niederlanden und Belgien - eine erhöhte Nachfrage nach lokalen Produkten bestand."

"Aber Polen hat auch weniger exportiert als erwartet und im Vergleich zum Wachstum der Anbaufläche mehr im Inland verkauft als im letzten Jahr. Wenn eines der größten Erzeugerländer Europas einen solchen Schritt macht, führt dies sofort zu einer Entspannung auf den Liefermärkten. Seit der 36. Woche haben wir mit Peru und Simbabwe begonnen und auch die ersten RSA-Container sind bereits auf dem Wasser."

Volumensteigerung in Peru
"Peru wird wieder einmal die Richtung des Marktes vorgeben. Es wird erwartet, dass das Exportvolumen im Vergleich zum letzten Jahr um 25 % steigt, so dass sich das Gesamtvolumen für dieses Jahr auf 276.978 Tonnen beläuft. Davon gehen 52 % in die USA und 18 % in die EU. Es gibt also einen kleinen Schwenk gegenüber dem letzten Jahr von 2 % zugunsten der USA, was mit der sehr teuren Seefracht nach Europa zu tun hat. Peru erlebte einen kalten Juli, was zu einem leichten Rückgang des Volumens führte. Traditionell erreichen Peru und Südafrika ihren Höhepunkt um die Woche 44/45. Als Fruitful-Berries erwarten wir, dass wir in dieser Saison 2.500 Tonnen Überseebeeren verarbeiten werden. Dies ist vor allem in festen Verkaufsprogrammen enthalten, die unserer Meinung nach die einzige Möglichkeit sind, die wachsende Anbaufläche weiterhin richtig zu vermarkten. Gemeinsam mit unseren Einzelhandelspartnern schauen wir wöchentlich und in gegenseitigem Einvernehmen nach der idealen Verpackung, den Promo-Wochen, der Sortenauswahl usw."


Maxim en Dinis besucht Marokko. Links die ersten marokkanischen Früchte Woche 37

"Was die Himbeeren betrifft, so läuft die lokale Ernte normalerweise bis Ende Oktober und einige Sorten sogar bis Mitte November. Das heiße Wetter des letzten Sommers hat den Pflanzen allerdings keinen Gefallen getan, so dass die Mengen etwas schneller abnehmen und die Einzelhandelsprogramme bereits langsam wieder mit importierter Ware aufgefüllt werden. Auch im Himbeerland heißt es wieder abwarten, wie der Markt das Ganze bewertet. Die beliebte spanische Region Huelva hat 8 % weniger Himbeeren gepflanzt, Marokko wiederum hatte Ambitionen, deutlich zu wachsen, aber wir hören immer mehr Gerüchte, dass nicht alle Erzeuger alle Pflanzen geliefert bekommen haben, so dass ich zum Jahresende einige Versorgungsprobleme vorhersehe. Wir haben eine sehr gute Beziehung zu unserem marokkanischen Erzeuger, mit dem wir gemeinsam einige Projekte im Norden und Süden Marokkos entwickeln und in diesem Jahr bereits 280 Hektar Himbeeren liefern werden. Wir haben diese Woche mit den ersten Paletten begonnen und die Qualität ist vielversprechend. Die Saison wird bis Woche 19 fortgesetzt", so Maxim abschließend.

Für weitere Informationen:
Maxim De Roeck
Fruitful-Berries 
Venrayseweg 106B
5928 RH Venlo - Niederlande
Maxim@fruitful-berries.com 
www.fruitful-berries.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet