Großmarkt Wien KW 35:

'Teuerung bei Obst und Gemüse hält an'

Die Teuerung bei Obst und Gemüse hält an. Spezialitäten werden, obwohl große Mengen vorhanden sind, zu Luxuspreisen verkauft: rote Ribiseln, schwarze Johannisbeeren, Heidelbeeren. Heimische Zwetschken sind günstig und genügend vorhanden. Restbestände an Marillen sind nach wie vor vorhanden aber selten.
Weinbergpfirsiche sind zu empfehlen. Sie sind rar und nur für kurze Zeit erhältlich, heißt es im neuesten Markt- und Preisbericht.

Das große Angebot an verschiedensten Sorten Paradeisern ist groß. Die Anlieferungen an Kürbissen nehmen zu. Zuckermais hat stabile Preise. Weißkraut, Karfiol und Kohlrabi ist reichlich vorhanden. Eierschwammerl und Herrenpilze gibt es reichlich. Sie stammen meistens aus dem Osten Europas jedoch gibt es auch inländische auf Wiens Märkten.

Weitere Informationen:
www.wien.gv.at


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet