Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Lorenzo Correas von Terra Agronómica España S.A., Spanien:

"Die rosa Tomate aus Barbastro ist in ganz Spanien in den Supermärkten zu finden"

Die rosa Tomate aus Barbastro, die traditionell in der Region Huesca angebaut wird, aus der sie stammt, hat es geschafft, sich im Segment der konkurrenzfähigen Tomaten durchzusetzen und ihre Präsenz in ganz Spanien zu festigen. "Wir haben noch anderthalb Monate bis zum Beginn der Saison. Es war ein kompliziertes Jahr aufgrund der Witterungsbedingungen; im April hat uns der Frost nicht so stark beeinträchtigt, die Sommerhitze schon. Obwohl wir die Anbaufläche für diese Saison vergrößert haben, werden wir etwa eine Million Kilo produzieren, d. h. fast so viel wie im letzten Jahr", erklärte Lorenzo Correas von Terra Agronómica España SA, einem Unternehmen der Correas-Gruppe.

Das Unternehmen wird etwa 50 Prozent des Gesamtvolumens dieser Saison in seinen Gewächshäusern in Somontano in Barbastro (Huesca) produzieren. "Die Tomate aus Barbastro ist eine einheimische Sorte, die sich Jahr für Jahr bei den Erzeugern der Region erhalten hat und sich durch einen spektakulären Geschmack auszeichnet."

"Wir haben vor etwa zwölf Jahren begonnen, sie in größerem Maßstab zu vermarkten; wir begannen bei einer Kette in Aragonien, und heute ist sie praktisch in jeder Supermarktkette in ganz Spanien zu finden. Vor der Pandemie haben wir diese Tomate mehreren Supermarktketten im Vereinigten Königreich vorgestellt, die großes Interesse an ihr zeigten, nachdem sie sie kennengelernt und probiert hatten, aber wir müssen unsere Produktionsmengen noch steigern, um sie exportieren zu können."

Diese Tomate wird seit Generationen in der Region angebaut, aber sie war immer mit einer eher traditionellen Landwirtschaft und dem lokalen Verkauf verbunden. Die nationale Ausbreitung der rosa Tomate aus Barbastro wurde unter anderem durch das Engagement der Grupo Correas ermöglicht, die im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie an dieser möglichen internationalen Verbreitung interessiert ist. "Wir haben vor fünf Jahren mit vier Hektar begonnen, jetzt sind es zehn, und unser Ziel ist es, die Fläche für die nächste Saison um weitere zwei Hektar zu erweitern; wir wollen unsere Produktion schrittweise steigern, da die Nachfrage nach dieser Tomatenspezialität weiter zunimmt."

In diesem Jahr haben sich die Witterungsbedingungen auf die Produktion in Aragonien ausgewirkt und zu einem Anstieg der Tomatenpreise geführt. "In den verbleibenden anderthalb Monaten der Saison wird es eine geringe Menge an Tomaten geben, aber die hohen Preise können den Mangel an Produkten ausgleichen", erklärte Lorenzo. "Die rosa Tomate aus Barbastro ist eine sehr teuer produzierte Tomate. Sie ist sehr empfindlich, und ihre Pflanze bringt nicht so viele Kilos ein wie andere Sorten, zum Beispiel die normale Tomate."

"Aber sie ist wegen ihres Geschmacks auf dem Markt erfolgreich. Alle großen Saatgutfirmen arbeiten in ihren Laboren daran, Sorten mit mehr Geschmack zu züchten, aber es gibt einheimische und freie Tomaten wie unsere, die keine Forschung oder ein Labor brauchten, um einen großartigen Geschmack zu haben. Tatsächlich brauchten wir nicht einmal Werbekampagnen oder Medienwerbung, um die Tomate bekannt zu machen und sie zu verkaufen. Die Tomate war erfolgreich, weil die Verbraucher sie probierten, und jeden Tag interessieren sich mehr und mehr Menschen dafür."

Das frische Produkt ist in ganz Spanien unter der Kollektivmarke Tomato Rosa de Barbastro zu finden, was sie von den übrigen rosa Tomaten unterscheidet, die außerhalb der Region unter diesem Namen produziert werden. Terra Agronómica España S.A. vermarktet jedoch auch das verarbeitete Produkt. "Vor zwei Jahren haben wir beschlossen, zerkleinerte Naturtomaten in Dosen zu vermarkten, und in diesem Jahr versuchen wir, aus der rosa Tomate aus Barbastro einen Gazpacho zu machen", erklärt Lorenzo Correas.

Für weitere Informationen:
Terra Agronómica España S.A.
Mercazaragoza, c/b-3, naves 5-6
50014 Zaragoza (España)
Tel.: +34 976 471 040
[email protected]
www.terraagronomica.es

Erscheinungsdatum: