Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Wassermelonen- und Melonenpreise bei der letzten Versteigerung in Kastilien-La Mancha gestiegen

Die Wassermelonen- und Melonensaison hat in Kastilien-La Mancha bereits begonnen. Am 21. Juli fand die erste Versteigerung der Melonen- und Wassermelonenpreise des Gartenbau- und Kulinarikmarktes von Kastilien-La Mancha statt, wo die Startpreise für eine Saison festgelegt wurden, bei der die Melonen- und Wassermelonenfläche in der Gemeinschaft um rund elf Prozent gesunken ist, wie die Organisation vor einigen Wochen bestätigte.

Bei der ersten Versteigerung begannen die Durchschnittspreise für Melonen der Kategorie Extra bei 28-30 Cent/Kilo und die Durchschnittspreise für schwarze und weiße kernlose Wassermelonen der Klasse I bei 35-38 Cent/Kilo. In der letzten Sitzung am 4. August stiegen die Preise auf 37-40 Cent/Kilo für Extra-Melonen und 43-45 Cent/Kilo für weiße kernlose Wassermelonen der Klasse I. Diese Preise liegen immer noch weit unter den Preisen, die in dieser Saison in der Provinz Almería erzielt wurden, als dort vor einigen Monaten die Gewächshaussaison begann.

Die Erzeugerorganisation Asaja berichtet in ihrer Bilanz für die Obst- und Gemüsesaison 2021/22, dass der Durchschnittspreis für Wassermelonen aus dem Gewächshaus, deren Ertrag in dieser Saison um 41,7 Prozent zurückgegangen ist, bei 64 Cent pro Kilo lag, was eine bemerkenswerte Steigerung von 204 Prozent darstellt im Vergleich zur letzten Saison. Gewächshausmelonen erzielten einen Durchschnittspreis von 70 Cent pro Kilo, 159 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Ernte war in diesem Fall um 38,2 Prozent kleiner.

Der Ernterückgang aufgrund ungewöhnlicher Wetterbedingungen im Frühjahr einschließlich eines Sandsturms hat sich auch in Almería im Freilandanbau fortgesetzt, wo schätzungsweise zwischen 15.000 und 20.000 Kilo weniger geerntet wurden. Zu beachten ist, dass die Anbaufläche um zehn Prozent abgenommen hat. Allerdings gab es auch hier eine Preiserholung. Asaja Almería berichtet, dass Wassermelonen im Freiland durchschnittlich 35 Cent pro Kilo kosteten, was die vergangene Saison „preislich zu einer der besten der letzten Jahre“ machte. Diese attraktiven Preise, die darauf hindeuten, dass die Wassermelonenfläche in der Provinz im nächsten Jahr wieder ansteigen könnte, haben jedoch auch Diebe angelockt, die eine Welle von Raubüberfällen auf den Feldern verübt und Tausende von Kilo Wassermelonen gestohlen haben, um sie auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. 

Der Sektor darf nicht vergessen, dass der Produktionsrückgang trotz der hohen Obstpreise in diesem Jahr zu einem erheblichen Gewinnrückgang führen wird, der wiederum durch den Kostenanstieg geschmälert wird. Nach den Berechnungen des Sektors würden sich die Kostensteigerungen auf 30 Prozent belaufen. Das Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung hat jedoch kürzlich mitgeteilt, dass der allgemeine Index der für landwirtschaftliche Waren und Dienstleistungen gezahlten Preise im April 2022 um 37,84 Prozent höher lag als im gleichen Monat des Jahres 2021 und um 2,03 Prozent höher als der Index vom März 2022.

Offizielle Daten werden aufgrund ihrer Berechnungsweise immer erst mit Verspätung veröffentlicht, aber die Inflation ist weiter auf den höchsten Stand der letzten 38 Jahre geklettert. Im Juli wurde ein Anstieg von 10,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet, was darauf hindeutet, dass das Szenario sehr komplex bleibt. Die Landwirte in Almería müssen ihre Taschenrechner zücken, um sich auf die neue Obst- und Gemüsesaison einzustellen, die in einigen Monaten in den Gewächshäusern der Provinz beginnen wird. Aber jetzt ist die Melonen- und Wassermelonensaison in Kastilien-La Mancha an der Reihe, und ihre Entwicklung in den kommenden Wochen wird wertvolle Hinweise auf die kommenden landwirtschaftlichen Saisons in diesem Jahr geben - in einem Szenario, das wahrscheinlich noch außergewöhnlicher sein wird als alle vorherigen, die bereits mit schwer vorstellbaren Ereignissen gefüllt waren.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet