Spanien:

Erzeuger werden dieses Jahr eine neue Aprikosensorte mit rotem Fleisch nach Europa exportieren

Eine Gruppe von Erzeugern aus Cieza hat in Zusammenarbeit mit dem IMIDA (Institut für Agrar- und Umweltforschung und -entwicklung in Murcia) eine Initiative zur Vermarktung einer neuen Aprikosensorte gestartet, die auf den Märkten wettbewerbsfähig werden soll.

Nach Angaben von Santiago Martinez Gabaldon, dem Präsidenten von Fecoam, handelt es sich bei dieser neuen Aprikose um ein rotes Erzeugnis der Zwischensaison, das durch die Veredelung einiger neun Jahre alter Donut-Pfirsichbäume gewonnen wurde. Am Dienstag besuchten Martinez Gabaldo und der Landwirtschaftsminister Antonio Luengo den Versuchsbetrieb in der Gegend von Fuente del Peral, in dem diese Sorte angebaut wurde. "Wir wissen noch nicht, wie es sich bei schlechtem Wetter verhält, was ein weiterer zu berücksichtigender Aspekt ist", sagte Gabaldon. "Was wir wissen, ist, dass die Europäer diese rote Frucht lieben und nicht die gelbschalige Aprikose. Die verzehren sie nicht", sagte er.

Die Erzeuger haben bereits mit der Ernte der Aprikosen begonnen, die in europäische Länder wie die Niederlande, Deutschland und Belgien exportiert werden sollen.

Quelle: laverdad.es


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet