Preise bleiben stabil in Hessen

Kurze Erdbeer-Saison geht zu Ende

Die Freiland-Erdbeer-Saison in Hessen geht zu Ende, schreibt der Radiosender FFH. In Weiterstadt in Südhessen wird noch bis zum Wochenende auf den Feldern selbst geerntet. Dieses Jahr war die Ernte besonders früh und reichhaltig, ergab eine FFH-Umfrage. Trotz steigender eigener Kosten der Feld-Betreiber sind die Preise für die Kunden weitgehend stabil geblieben. 

Laut REWE Mittelhessen ist die Suche nach Erdbeeren meistens vergebens. Die Haupterdbeersaison, geprägt von sommerlichen Temperaturen im Mai sei schon beendet. Die Wetterauer Früchtchen in Münzenberg berichten von einer Superernte. Maximilian Reuhl: "Wir haben also überlegt, wie wir den Kunden [trotz der Inflation] regionale Produkte zu vertretbaren Preisen anbieten können." Die Wetterauer Früchtchen haben daher auf Preissteigerungen verzichtet. Die Erdbeersaison in Münzenberg läuft noch bis in den Herbst.  Obstbauer Rolf Meinhardt in Weiterstadt berichtet FFH, dass die Billig-Konkurrenz aus Italien ein Problem gewesen sei. "Die können wesentlich billiger pflücken." 

Die ganze Nachricht können Sie hier nachlesen. 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet