Diether Everaerts, Belgische Fruitveiling:

'Türkische Kirschen könnten unnötigen Preisdruck verursachen'

"Die belgische Kirschsaison kündigt sich in Bezug auf Qualität und Volumen sehr vielversprechend an", sagt Diether Everaerts von der Belgischen Fruitveiling. "Die trüben Wetterbedingungen der letzten Woche haben die Ernte der frühen Sorte Samba um eine Woche verzögert, aber bei den derzeitigen idealen Bedingungen erwarten wir, dass diese zwischen dem 15. und 20. Juni beginnen kann."

Die belgische Fruchtversteigerung rechnet in dieser Saison mit einer Ernte von rund 2,5 Millionen Kilo Kirschen und arbeitet mit etwa hundert Erzeugern zusammen. "Einige Sorten sehen im Moment noch etwas klein aus, aber ich gehe davon aus, dass dies nach dem jüngsten Regen für die meisten Sorten in Ordnung sein wird", so Diether weiter. "Außerdem ist das vielleicht gar nicht so schlecht für den Verkauf. Wir erhalten viele Anfragen von belgischen Großhändlern nach Kirschen der Größe 26. Kirschen sind schließlich ein Premiumprodukt, und man sieht, dass die Verbraucher in diesen Zeiten weniger bereit sind, viel Geld für Kirschen der Größen 28, 30 und 32 zu bezahlen. Wir leben in teuren Zeiten, und die ersten Dinge, an denen die Menschen sparen, sind Kleidung und Lebensmittel."

Mit der Sorte Kordia will Diether in der letzten Juniwoche auf den Markt kommen. "Sie ist eine unserer Hauptsorten und die Bäume hängen voll. Wir beginnen um den 27. und 28. Juni und werden sie bis zur zweiten Juliwoche anbieten. Danach folgen die Reginas um den 10. Juli. Diese sind vom Volumen her etwas mehr bepflanzt, aber die Mengen am Baum sind wiederum etwas geringer als bei den Kordias." Schließlich wird die Saison beim BFV mit der letzten Sorte abgeschlossen: Sweetheart. "Ich gehe davon aus, dass wir um den 20. Juli damit beginnen werden."

Ob die Nachfrage mit dem Angebot mithalten kann, ist laut Diether eine Herausforderung. "Wir müssen uns durch die Lieferung von Spitzenqualität auszeichnen. So kann man den Kunden von seinem Produkt überzeugen. Natürlich arbeiten wir mit zwei ziemlich exklusiven Sorten, Kordia und Regina, die in der Kirschenwelt einen guten Namen haben. Außerdem beginnen wir eine Woche früher als im letzten Jahr, wo Frankreich, Italien und vor allem Spanien wetterbedingt etwas später dran sind. Wir haben zum Beispiel schon eine leichte Nachfrage aus Spanien erhalten, weil es dort in dieser Saison eine geringere Kirschernte gibt."

"Frankreich hat dieses Jahr 120 Prozent mehr als letztes Jahr, aber das war natürlich ein katastrophales Jahr." Die größte Konkurrenz sieht Diether in dieser Saison jedoch in der Türkei. "Die Türkei ist natürlich der größte Exporteur von Kirschen weltweit mit einem Angebot von 500 bis 600 Millionen Kilo. Wenn der Rubel an Wert verliert, werden sie wahrscheinlich massenhaft hierher gebracht. Außerdem hat auch Griechenland begonnen. Das sind nicht die besten Kirschen, aber diese Mengen werden auch einen unnötigen Preisdruck auf dem Markt erzeugen."

Mit Blick auf die Zukunft sagt Diether, dass der BFV seinen Produzenten rät, so weit wie möglich auf überdeckten Anbau umzustellen. "Das ist sehr teuer, bietet aber die einzige Erntesicherheit. Denn dann kann man die Kirsche Farbe annehmen lassen und zum richtigen Zeitpunkt pflücken. Darüber hinaus verwenden wir eine zentrale Sortierung mit Hydrokühlung, um die Kühlkette nicht zu unterbrechen. Auf diese Weise erhalten die Verbraucher ein möglichst frisches Produkt, was wichtig ist, weil wir ein möglichst einheitliches Produkt liefern wollen. Unsere Kunden müssen sich darauf verlassen können, dass wir sie während der gesamten vier bis sechs Wochen effektiv beliefern."

Für weitere Informationen:
Diether Everaerts
De Belgische Fruitveiling
Montenakenweg 82
3800 Sint-Truiden - Belgien
+32 11 69 34 11
info@bfv.be   
www.bfv.be   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet