Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Paardekooper entwickelt 2,5-Kilo-Kartoffelsack aus Papier für Warnez

Das Kartoffelverpackungsunternehmen Warnez suchte für den belgischen Supermarkt Match einen 2,5-kg-Kartoffelsack aus Papier. Die Aufgabe erwies sich als schwierig, da die vorhandenen Konzepte nicht robust genug waren oder die Produktionskapazität begrenzten. Bald darauf gelangte Warnez zu Paardekooper. "Paardekooper war der einzige Anbieter auf dem Markt, der alle Anforderungen erfüllen und zudem in einem sehr kurzen Zeitrahmen liefern konnte", sagt Peter van Steenkiste, Product and Packaging Manager bei Warnez.

Knappe Frist
Das Familienunternehmen Warnez ist seit 1950 in der Kartoffelbranche tätig. Das Verpackungsunternehmen arbeitet hauptsächlich für den belgischen Einzelhandel. "Die Verbraucher bevorzugen heutzutage eindeutig Papierverpackungen, und obwohl dies nicht immer die nachhaltigste Verpackungsoption ist, folgen wir den Wünschen des Marktes", sagt Peter. "Wir hatten bereits einen Kartoffelsack aus Papier für 1 Kilo. Für 2,5 kg konnten wir nur einen vorgeformten Beutel anbieten, aber dessen Produktionsgeschwindigkeit war viel zu langsam. Wir mussten nach einer anderen Lösung suchen. Vorzugsweise ein bewährtes Konzept, denn wir hatten nicht viel Zeit zum Testen. Schließlich musste der Kartoffelsack aus Papier innerhalb von vier Monaten fertig sein. Zum Glück konnte Paardekooper uns dabei helfen."

"Als Spezialist für O&G-Verpackungen kennen wir die hohen Anforderungen, die eine Kartoffelverpackung erfüllen muss", sagt Sebastien Roelandts, Account Manager International bei Paardekooper. "In Zusammenarbeit mit unserem Hersteller Cartomat haben wir deshalb CartoPaper-Säcke entwickelt. Dieses nassfeste Papier verhindert das Austrocknen der Kartoffeln, ist natürlich atmungsaktiv und hat eine sehr hohe Reißfestigkeit. Der Maschinenbauer GKS Packaging hat unserem Konzept vertraut und eine vollautomatische Maschine entwickelt, die Papier auf Rollen optimal verarbeitet. Diese Kombination hat sich inzwischen in der Praxis bestens bewährt und scheint auch für Warnez die perfekte Lösung zu sein."

Dreifache Produktionsgeschwindigkeit  
"Die Produktionsgeschwindigkeit ist fast dreimal so hoch wie bei vorgeformten Beuteln", sagt Peter begeistert. "Das ist genau das, wonach wir gesucht haben. Darüber hinaus wird die Erntequalität der Kartoffeln mit CartoPaper optimal erhalten. In Anbetracht der geringeren Lebensmittelabfälle ist das ein absoluter Mehrwert. Das Papier selbst ist FSC®-zertifiziert und kann nach Gebrauch entsorgt werden. Die Beutel werden mit einer speziellen Beschichtung versiegelt. Der Anteil dieses Materials ist so gering, dass es sich beim Recycling auflöst. Darüber hinaus erzielen wir auch eine Materialeinsparung im Vergleich zu herkömmlichen vorgeformten Papiertüten. Diese werden aus zwei Lagen Papier hergestellt, während unsere CartoPaper-Taschen aus einer Lage bestehen, ohne dass die Festigkeit darunter leidet."

Eine weitere wichtige Anforderung ist die Lebensmittelsicherheit. "Deshalb ist CartoPaper weiß", erklärt Sebastien. "Aber die Verbraucher bevorzugen braun. Das passt besser zur natürlichen Erfahrung. Um dies richtig zu vermitteln, haben wir die Tasche mit einem braunen Kraftlook bedruckt. Ein weißer Untergrund hat den Vorteil, dass die Farben besser zur Geltung kommen, wie zum Beispiel das Rot oben."

"Auch hier war das Know-how von Paardekooper deutlich sichtbar", betont Peter. "Der Druck ist kaum von echtem braunem Papier zu unterscheiden. Darüber hinaus haben wir gemeinsam mit Paardekooper die richtige Größe der gestanzten Perforationen ermittelt. Die Verbraucher wollen sehen, was sie kaufen, aber die sichtbaren Löcher dürfen natürlich nicht auf Kosten der Festigkeit der Tasche gehen. Auch das ist uns gut gelungen, denn bis heute haben wir nicht gehört, dass eine Tasche gerissen wäre."

Komplimente
Peter blickt mit Genugtuung auf die Zusammenarbeit zurück. "Kompliment für die Schnelligkeit und Kompetenz, mit der Paardekooper, Cartomat und GKS dieses Projekt abgewickelt haben. Alles verlief reibungslos und innerhalb der gesetzten Frist. Als erstes Kartoffelverpackungsunternehmen in Belgien können wir unseren Kunden Papier auf Rollen für Kartoffelsäcke von 2,5 kg mit einer hervorragenden Produktionsgeschwindigkeit und Qualität anbieten. Wir arbeiten derzeit an einem Folgeprojekt mit Paardekooper und GKS, um auch größere Kaliber an Kartoffeln verpacken zu können. Auch das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, aber ich bin zuversichtlich, dass wir auch hier gemeinsam eine gute Lösung finden werden."

Für weitere Informationen:
Warnez Potatoes
Marialoopsesteenweg 2L
B-8700 Tielt, Belgien
T: +32 051 400812
info@warnezpotatoes.be     
www.warnezpotatoes.be  

Paardekooper
Willem Beukelszstraat 16
3261 LV Oud-Beijerland - Niederlande
+31 (0)88 22 22 333
info@paardekooper.com 
www.paardekooper.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet