Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Marktbericht LKÖ, KW 04:

'Kartoffellager räumen zügig, ausgeglichener Zwiebelmarkt'

Vom österreichischen Speisekartoffelmarkt gibt es wenig Neues zu berichten. Das Inlandsgeschäft läuft laut LKÖ unaufgeregt auf jahreszeitüblichem Niveau. Die verfügbaren Angebotsmengen sind momentan gut ausreichend. Neben dem stetigen Absatz am Inlandsmarkt sorgen insbesondere die steigenden qualitätsbedingten Aussortierungen für entsprechend zügige Räumung der Lager. Weiter zugenommen haben auch die Forderungen nach entsprechender Abgeltung der hohen Lagerkosten. Diese blieben von der Abnehmerseite bislang aber noch unerhört.

Optimistische Marktbeteiligte rechnen mit einer ersten Preiserhöhung zum Monatswechsel. In Niederösterreich wurden Speisekartoffeln zu Wochenbeginn meist um 18,- bis 20,- Euro/100 kg übernommen. Für Partien mit überdurchschnittlich hohen Absortierungen liegen die Preise darunter. Für drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel sind bis zu 22,- Euro/100 kg zu erzielen.Aus Oberösterreich wurden ebenfalls unveränderte Preise von bis zu 25,- Euro/100 kg genannt.

Ausgeglichener Zwiebelmarkt
Der österreichische Zwiebelmarkt präsentiert sich weiterhin recht ausgeglichen. Ein gut ausreichendes Angebot steht einer zufrieden stellenden Nachfrage im heimischen LEH gegenüber. Die Exporte haben zuletzt etwas an Schwung eingebüßt. Die Erzeugerpreise bewegen sich daher weiterhin im bisher genannten Preisband. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Qualität und Größe meist 16,- bis 20,- Euro/100 kg genannt. Schwächere Qualitäten werden auch darunter gehandelt.

Keine Preisänderung bei Karotten
Der niederösterreichische Karottenmarkt präsentiert sich in stabiler Verfassung. Der Inlandsabsatz läuft stetig auf saisonüblichem Niveau. Exporte können ebenfalls in überschaubarem Umfang zu unveränderten Konditionen getätigt werden. Die Erzeugerpreise wurden daher meist auf dem Vorwochenniveau fortgeschrieben. Vereinzelt kam es zu den ersten Lagerkostenabgeltungen. Zu Wochenbeginn wurde für Karotten im 5kg Sack, ab Rampe je Qualität meist 45,- bis 50,- Euro/100kg bezahlt.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet