Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

METRO erreicht 2020/21 Prognoseziele

Für 2021/22 werden 3-7% Umsatzwachstum erwartet

METRO hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die angepassten prognostizierten Umsatz- und Ergebnisziele am oberen Ende des Prognosekorridors erreicht. In der 2. Jahreshälfte konnte METRO mit seinen Geschäftszahlen wieder an das Vor-Pandemie-Niveau anknüpfen und dieses ab Juni sogar übertreffen.

  • Umsatz im GJ 2020/21 liegt in lokaler Währung auf Vorjahresniveau und insgesamt bei 24,8 Mrd. €, EBITDA bereinigt erreicht 1.171 Mio. € und liegt damit 72 Mio. € über Vorjahr:
    • Starke Geschäftserholung v.a. in der 2. Jahreshälfte, wobei Umsatz und EBITDA bereinigt im Q4 über Vor-Pandemie-Niveau liegen
    • Umsatz- und EBITDA-Prognose erfüllt
    • Periodenergebnis liegt bei -56 Mio. € und Ergebnis je Aktie bei -0,15 €, damit auf Basis der Dividendenpolitik keine Ausschüttung vorgesehen
  • Wachstumsinvestitionen zahlen sich aus:
    • 250.000 HoReCa-Neukunden gewonnen
    • Belieferungsumsatz liegt bei 17 % des Umsatzes, im H2 47 % gewachsen
    • Umsatz des stationären Geschäfts im H2 4,7 % gestiegen
  • Prognose 2021/22: 3-7 % Umsatzwachstum und EBITDA bereinigt auf Vorjahr

Für das Gesamtjahr blieb der Konzernumsatz mit 24,8 Mrd. € zwar noch hinter dem Vor-Pandemie-Niveau zurück, in lokaler Währung lag der Umsatz jedoch bereits auf Vorjahresniveau (0,0 %). Dazu beigetragen haben intensivierte Kundenbeziehungen sowie Investitionen in das Geschäftsmodell und in die Digitalisierung. METRO hat nach Lockerung der staatlich verordneten Restriktionen überdurchschnittlich von der Erholung der Gastronomie profitiert, insbesondere durch eine deutlich positive Entwicklung in West- und Osteuropa. Dabei konnte der Großhandelsspezialist in großen Ländern wie Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und in Russland HoReCa-Marktanteile hinzugewinnen. Das EBITDA bereinigt erreichte insgesamt 1.171 Mio. € und lag somit 72 Mio. € über Vorjahr (berichtete Sicht, inkl. Aviludo und Davigel Spanien).

„METRO hat im zurückliegenden Geschäftsjahr sowohl Resilienz bewiesen als auch Wachstumspotenzial gezeigt. Wir haben in unser zukünftiges Wachstum investiert, um gemeinsam mit unseren Kunden gestärkt aus der Pandemie hervorzugehen. Das Zusammenspiel der Großmärkte, des Belieferungsgeschäfts und der Digitalisierung haben dazu beigetragen, dass wir das Vertrauen unserer Kunden in METRO stärken und sie damit intensiver an uns binden konnten. Etwa 250.000 neue HoReCa-Kunden haben wir für METRO gewinnen können, der Belieferungsumsatz stieg in der 2. Jahreshälfte um fast 50 % und auch unser Online-Handel wächst. Dies alles gibt uns in einem weiterhin herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld Rückenwind. Unser Multichannel-Mix ist die Basis für die Umsetzung unserer Wachstumsstrategie in den kommenden Jahren“, sagte Dr. Steffen Greubel, Vorstandsvorsitzender der METRO AG.

Den gesamten Bericht können Sie hier einsehen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet