Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Belarus boykottiert ab dem 1. Januar den Import von u. a. Obst und Gemüse aus der EU

Ab dem 1. Januar verbietet die belarussische Regierung den Import bestimmter Lebensmittel, darunter Obst und Gemüse aus der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten, Kanada, Norwegen, Albanien, Island, Nordmazedonien, dem Vereinigten Königreich und der Schweiz. Nach Angaben der staatlichen Presseagentur Belta ist die Maßnahme eine Reaktion auf die Sanktionen, die westliche Länder Ende letzter Woche gegen Belarus verhängt haben. Dies berichten mehrere Quellen und Presseagenturen.

Unter anderem dürfen keine Schweine, Fleischprodukte, Milchprodukte, Gemüse, Obst, Nüsse und Salz mehr aus dem Westen eingeführt werden. Die Absicht ist, diese Produkte aus "befreundeten" Staaten zu importieren oder selbst zu produzieren, berichtet Belta. Belarussische Bürger dürfen diese Produkte für den Eigenbedarf einführen. Auch Produkte wie Babynahrung sind von dem Boykott ausgeschlossen.

Quelle: RFERL / Global News / Brecorder

 

 

 

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet