Giel Hermans, Hermans Suikermais:

"Die Zuckermais-Saison beginnt im strukturstarken Senegal"

Bei Hermans Suikermais hat die Saison für senegalesischen Zuckermais wieder begonnen. Vorletzte Woche wäre der erste Mais auf das Schiff gegangen und diese Woche Montag sei die erste Ankunft geplant, sagt Giel Hermans. Nach Angaben von Giel verläuft die Ernte im Senegal gut. "Letztes Jahr hatten wir eine mäßige senegalesische Saison mit begrenzter Verfügbarkeit, aber jetzt sieht die Ernte gut aus. Wir machen Programme mit drei großen Anbietern, darunter SCL und GDS."


Links: Maisernte für Hermans, rechts: Con Storm

Das Unternehmen bezieht von Dezember bis Mai Mais aus dem Senegal, was somit ein wichtiges Lieferland ist. "Danach wechseln wir nach Marokko. Wir könnten noch länger mit Produkt aus dem Senegal weitermachen, aber dann wird es dort zu heiß und kann die Qualität nicht mehr gewährleistet werden. In der Zwischenzeit werden wir jedoch sorgfältig nach Alternativen suchen, und werden dabei Florida sicher nicht aus den Augen verlieren."


Junger Mais

Die Nachfrage nach Zuckermais ist derzeit nicht allzu groß. "In den letzten Monaten haben alle Mais gehortet, und jetzt sind die Verkäufe viel ruhiger geworden", sagt Giel. Die erste Lieferung hat sich wegen eines Transportstreiks etwas verzögert. "Wir waren letzte Woche dort, und obwohl es ein Wochentag war, kam es uns wie ein Sonntag vor. Auch die Lieferwagen, die die Menschen zum Feld bringen, fuhren nicht, und darauf ist die große Mehrheit der Menschen angewiesen."

"Der Anstieg der Kosten ist ein Problem. Die Menschen verhandeln über den Mindestlohn, aber auch Dinge wie Düngemittel und Transportmittel haben sich stark verteuert. Der Transport ist um 900 Euro pro Container teurer geworden. Für die Verträge des nächsten Jahres werden ganz andere Preise genannt. Das macht mir Sorgen, denn irgendwo muss es ja bezahlt werden", sagt Giel.


Bohnenanbau


Anbau von Peperoni für ein niederländisches Handelsunternehmen

Während seines Besuchs stellte Giel auch fest, dass das Land eine beachtliche Entwicklung durchläuft. "Die Infrastruktur hat sich verbessert, aber auch im Anbau gibt es viele Entwicklungen. So haben niederländische Unternehmen beispielsweise mit dem Anbau von Bohnen und Peperoni begonnen. In anderen Jahren sah man manchmal viele holländische Zwiebeln auf den Märkten, aber in diesem Jahr fand ich diesen Anteil begrenzt."


Gemüseabteilung im neuen Auchan-Supermarkt

"Ich habe auch festgestellt, dass die Supermärkte hart arbeiten. In den letzten Monaten wurden mehrere Supermärkte eröffnet. Dort werden die O&G-Produkte zu einem Vielfachen des Preises verkauft, den sie auf den Märkten erzielen. Offenbar ist es eine Art Statussymbol, im Supermarkt einzukaufen", stellt Giel fest.

Für weitere Informationen: 
Giel Hermans
Hermans Suikermais
Donk 1a
5995 PL Kessel - Niederlande
Tel: +31 (0)  77 4629325
Mob: +31-654757764 
giel@mielies.nl 
www.mielies.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet