Neben den größeren Exoten wie Avocados und Mangos ergänzt Natural Tropic sein Sortiment mit kleineren Produkten wie Kumquats und Cherimoyas. Das Unternehmen mit Sitz in Málaga liefert sowohl biologische als auch konventionelle Produkte.

"Vor allem Kumquats sind ein echter Weihnachtsartikel", sagt der niederländische Verkaufsleiter Kenneth Meyer. "Auch damit werden wir erst nächste Woche beginnen. Vor allem Deutschland, die Schweiz und das Vereinigte Königreich sind gute Kunden, und im niederländischen Handel werden sie hauptsächlich weiterverkauft."

"Nach Neujahr geht der Verkauf von Kumquats sofort wieder zurück. Das ist ein Unterschied zu den Cherimoyas, die sich auch nach Neujahr noch einigermaßen gut verkaufen. Vor ein paar Jahren war es noch in Kisten verpackt, aber jetzt machen wir ein schönes Volumen", sagt Kenneth. "Auch der lokale Markt für Cherimoyas ist ziemlich groß, vor allem die größeren Formate bleiben in Spanien."

Seiner Meinung nach muss der Verkauf spanischer Avocados erst noch in Gang kommen. "Es ist nicht so einfach wie im letzten Jahr. Auf dem Markt gibt es viele Herkunftsländer, darunter Israel, Chile, Mexiko und Kolumbien. Für die spanischen Avocados, die traditionell teurer sind, ist es schwierig, auf dem Markt zu konkurrieren. Ich erwarte, dass sich die Umsätze ab Mitte Dezember verbessern werden."

"Die Ernte der spanischen Hass-Avocados ist mit der des letzten Jahres vergleichbar. Die Greenskin-Ernte ist aufgrund des Regenmangels in diesem Jahr sehr klein", so Kenneth weiter. "Der Preis für die großen Hass-Avocados liegt bei 11,50-12 Euro. Das Angebot an mittleren und kleinen Kalibern ist größer und der Preis niedriger. Der Verkauf von Bio-Avocados läuft besser."

Für weitere Informationen:
Kenneth Meyer
Natural Tropic S.L.
C/Juan Gris 20 P.I.
La Pañoleta. Vélez-Málaga, Spanien
T +34 952 507 709
M +34 (0)6 471 664 01
kenneth@naturaltropic.es       
www.naturaltropic.es