Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Sylvain Colleville, Peruzzo, Frankreich:

"Der Verkauf von Fine de Calabre-Clementinen in Schalen aus 100% Pappe explodiert"

Das Unternehmen Peruzzo hat vor etwa zwanzig Tagen mit der Vermarktung seiner Fine de Calabre Clementinen begonnen. "Derzeit sind wir mit der Entwicklung der Clementinenkampagne sehr zufrieden. Die Erntemengen sind gut und die Qualität der Clementinen mit einem guten Zucker-Säure-Verhältnis ist sogar hervorragend", berichtet Sylvain Colleville, kaufmännischer Direktor des Unternehmens.

Seit letztem Jahr bietet Peruzzo die Clementinen in einer plastikfreien Schale an. "Wir haben diese Verpackung eingeführt, weil wir das Beste aus diesen Clementinen herausholen wollten. Die Sorte Fine de Calabre ist die gleiche Sorte wie die korsische Clementine, aber deutlich günstiger. Wir verkaufen die Clementinen Fine de Calabre mit Blättern, da dies eine Möglichkeit ist, die Früchte von anderen Sorten zu unterscheiden, die ohne Blätter verkauft werden. Die Fine de Calabre-Clementinen sind von sehr guter Qualität, waren aber bisher nicht im Laden erhältlich. Deshalb wollten wir diese Clementinen in Schalen verkaufen. So waren wir auch mehr oder weniger Vorreiter bei der Entwicklung einer 100%igen Pappschale, die es uns ermöglichte, nicht nur eine komplett plastikfreie Verpackung anzubieten, sondern auch die Eigenschaften dieses sonnengereiften Produktes aus Kalabrien voll zur Geltung kommen zu lassen. Auf der Schale steht auch, dass Fine de Calabre-Clementinen nur biologisch und damit umweltfreundlich angebaut werden."

"Wir können die Bedürfnisse großer Einzelhändler erfüllen"
Trotz dieses neuen Erscheinungsbildes, das ganz im Einklang mit den aktuellen Verpackungstrends steht, blieben die Umsätze des letzten Jahres hinter den ursprünglichen Erwartungen von Peruzzo zurück. Die Daten aus dem Vorjahr heben sich stark von denen der aktuellen Kampagne ab: "Auch wenn uns der Distributor Cactus nach Luxemburg folgte, hatten wir große Mühe, auf dem französischen Markt Fuß zu fassen. Ich glaube, wir waren unserer Zeit zu weit voraus. Im Moment ist die Situation ganz anders. Der Umsatz steigt aufgrund der starken Nachfrage. Mehrere große Einzelhändler haben daher Interesse an dem Produkt gezeigt, das wir über den Großhandel an sie verkaufen. Allerdings fällt es uns immer noch sehr schwer, direkt mit ihnen in Kontakt zu treten. Dennoch können wir ihren Bedarf wirklich decken."

"Eines Tages werden wir den Anstieg der Rohstoffkosten im Verkaufspreis weitergeben müssen"
Wie eine Reihe von Unternehmen auf der ganzen Welt sieht sich die Peruzzo-Gruppe mit Rohstoffknappheit konfrontiert: "Wir sehen, wie sich verschiedene Vegetationsperioden von zwei auf drei Wochen und einige andere sogar um zwei oder sogar drei Monate verschieben. Die Clementinenernte wird in drei Monaten vorbei sein. Kurz gesagt, der Mangel an Verpackung ist ein echtes Problem. Da wir nun auch Gefahr laufen, bald keine Pappschalen mehr zu haben, suchen wir ein Unternehmen, das uns schnell neue Verpackungen liefern kann. Außerdem sehen wir uns mit einer Verteuerung der Rohstoffe um ca. 30% konfrontiert. Diese Erhöhung des Einstandspreises und eines Tages auch des Verkaufspreises müssen wir weitergeben. Das ist nicht gerade nachhaltig. Dieses Thema betrifft nicht nur den Verpackungssektor, sondern auch die Erzeuger und deren Obstplantagen. Leider verlangsamt dies die Entwicklung neuer Sorten und das Pflanzen neuer Bäume."

Für mehr Informationen:
Sylvain Colleville
Lucas Saglietto
Peruzzo
Tél. : 0490156671 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet