Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Manuel Lasso de La Vega von HortoFortini, Spanien:

"Wir sind eines der wenigen Unternehmen, die das ganze Jahr über frischen Sellerie anbieten"

Spanien ist nach den USA der zweitgrößte Sellerieexporteur der Welt. Innerhalb Spaniens steht die Region Murcia mit 1.245 Hektar Anbaufläche und einer jährlichen Ernte von fast 70.000 Tonnen an der Spitze. Das entspricht etwa 61% der Anbaufläche des Landes und praktisch 70% der Gesamtproduktion, wie aus der Veröffentlichung des spanischen Landwirtschaftsministeriums hervorgeht. HortoFortini ist ein Betrieb mit 250 Hektar für konventionellen Sellerie und 25 Hektar biologischem Anbau. Das macht 22% der Sellerieanbaufläche in Murcia aus.

"HortoFortini wurde aus der italienischen Muttergesellschaft Fortini Ortofrutticoli geboren. Dieses Unternehmen hat seit mehr als 50 Jahren Erfahrung im Sellerieanbau in Italien und ist einer der führenden Namen für alle großen Supermarktketten des Landes. Fabio kam vor 25 Jahren nach Spanien, um dort Sellerie anzubauen. Er erkannte die große Marktlücke für dieses Gemüse in Spanien und beschloss daher, ein Unternehmen in Murcia zu gründen", sagt Manuel Lasso de la Vega, kaufmännischer Direktor von HortoFortini Spanien.

"In Spanien wird Sellerie normalerweise gekocht verzehrt, während er im Rest Europas überwiegend frisch verzehrt wird. Er ist sehr gesund und ist ein wichtiger Bestandteil in der Ernährung der Menschen. Tatsächlich hat der Anbau in den letzten Jahren exponentiell zugenommen."

Das HortoFortini-Team bei der Fruit Attraction 2021

HortoFortini baut grünen und selbst-bleichenden Sellerie an und vermarktet ihn in verschiedenen Formaten und Größen, wie z.B. vom Frischprodukt als Ganzes bis hin zu Sticks zum Verzehr als Snack. "Wir sind eines der wenigen Unternehmen, welches das ganze Jahr über frischen Sellerie im Angebot hat. Dazu sind wir aufgrund unserer Parzellen sowohl in Spanien als auch in Italien in der Lage. Hier hat Fortini eine Fläche von 300 Hektar", betont Manuel .

"Europa ist unser wichtigster Markt. Unser Kundenstamm ist vom Einzelhandel bis zum Großhandel sehr vielfältig", sagt der kaufmännische Direktor von HortoFortini. "Sellerie ist ein Produkt, das nicht unter der Lieferung von Produkten aus Drittländern leidet. Im Winter hat der spanische Sellerie keine Konkurrenz aus anderen europäischen Ländern. Obwohl sie im Sommer diese eine eigene Produktion haben, haben wir viele internationale Kunden, die mit der Qualität unseres Produkts sehr zufrieden sind, so dass sie in dieser Zeit weiterhin mit uns zusammenarbeiten."

"Frankreich sticht mit 20% unseres Umsatzes am meisten auf dem europäischen Markt hervor. Wir haben unser Verpackungssystem bereits an die dortigen neuen Vorschriften angepasst, die am 1. Januar in Kraft treten werden. Wir liefern den Sellerie teils lose und teils mit einem 100% kompostierbares Papierband gebündelt", sagt Manuel. "Wir exportieren auch in die osteuropäischen Länder. Im Oktober waren wir auf einer Handelsmission nach Bulgarien und Rumänien, um unsere Produkte in beiden Ländern zu bewerben und zu vermarkten. Dies sind aufstrebende Märkte, in denen wir bereits tätig sind, und obwohl griechische und türkische Produkte dort eine größere Präsenz haben, schätzen sie die Qualität und den Service, den wir aus Spanien anbieten."

"Neben dem europäischen Markt exportieren wir unseren Sellerie auch nach Übersee, hauptsächlich nach Kanada und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Kanada macht sogar zwischen 20 und 25% unseres Umsatzes aus."

Geschmacksgarantie von der Universität Parma
Sellerie ist ein hocharomatisches Gemüse mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Es ist dokumentiert, dass er bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. vom als "Vater der Medizin" angesehenen griechischen Arzt Hippokrates von Kos wegen seiner harntreibenden und reinigenden Eigenschaften verwendet wurde. In der Gastronomie wird Sellerie wegen seines unverwechselbaren Geschmacks geschätzt, der im Fall des von HortoFortini vertriebenen Produkts auch wissenschaftlich anerkannt ist.

"Eine Gruppe von Geschmacks- und Aromaexperten der Universität Parma hat Selleriesorten nach ihren besten Geschmacks- und Textureigenschaften bewertet. Nach ihrer Untersuchung kamen sie zu dem Schluss, dass der von Fortini angebaute Sellerie die besten Ergebnisse erzielt. Daher können wir sagen, dass einer der Aspekte, die unser grüner und selbstbleichender Sellerie besonders auszeichnet, der Geschmack ist."

Für mehr Informationen: 
Manuel Lasso de La Vega
Director comercial
HortoFortini España
Carretera Nacional 301 – km 431
30319 Miranda, Cartagena
Murcia (España)
Tel.: +34 648 885 750
mlassolavega@hortofortini.com
www.hortofortini.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet