Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Daten von ProAnalytics

Die Niederlande importieren mehr Obst und Gemüse im ersten Halbjahr

Der niederländische Import von frischem Obst und Gemüse ist im ersten Halbjahr dieses Jahres weiter gewachsen. Im ersten Halbjahr 2021 wurde der Importwert von 5 Milliarden Euro überschritten. Das waren 2% mehr als im ersten Halbjahr 2020 und sogar 14% mehr als 2019. Auf Jahresbasis wird die Grenze von 9 Milliarden Euro höchstwahrscheinlich überschritten. Noch stärker wuchs das Importvolumen und zwar um 5% auf knapp 4 Mio. Tonnen (+8% gegenüber 2019), wie Jan Kees Boon von Fruit & Vegetable Facts in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Primeur feststellte.

Der niederländische Export von frischem Obst und Gemüse ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Daher gab es in den ersten sechs Monaten dieses Jahres nur einen bescheidenen Wertzuwachs auf 6,85 Milliarden Euro. Auf Jahresbasis wird die Grenze von 13 Milliarden Euro voraussichtlich überschritten. Allerdings nahmen die exportierten Mengen (vorerst?) nicht zu. Laut Eurostat wurden im Gegensatz zu den 4,9 Millionen Tonnen im ersten Halbjahr 2020 in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bereits 4,75 Millionen Tonnen frisches Obst und Gemüse aus den Niederlanden exportiert.

ProAnalytics hat die Daten hier veranschaulicht:

Für mehr Informationen:
Joost Romijn, senior BI Consultant AGF & Sierteelt 
ProAnalytics
+31 (0)6 21 33 90 59|
j.romijn@proanalytics.nl
www.proanalytics.nl 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet