Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mini-Symposium Avocado von Normec Food Care

Avocado, eine Trend-Frucht mit Herausforderungen

"Die Avocado ist schmackhaft, gesund und trendy, aber nicht ohne Herausforderungen", sagte Jelger de Vriend, Direktor von Normec Food Care, bei der Eröffnung des Mini-Symposiums Avocado, das sein Unternehmen organisiert hatte. Er erwähnte, dass Avocados zu den fünf Produkten gehören, über die sich die Verbraucher am meisten beschweren, weil sie von der Qualität der Früchte enttäuscht sind. Jelger nannte es eine Herausforderung und Aufgabe, bessere Qualität zu liefern.

Beliebtheit
Der erste Redner des Mini-Symposiums war Ludo Tuijnman von Maas Fruit Quality Inspection und verantwortlich für die Ausbildung von Qualitätskontrolleuren bei Normec Food Care. Er sprach über die Avocado-Lieferkette. Ludo stellte fest, dass sich in den letzten 20 Jahren der Schwerpunkt bei verschiedenen Früchten, darunter auch Avocados, zunehmend auf die verzehrfertige Variante verlagert hat. Und damit wurde die Avocado immer beliebter; zu bestimmten Zeiten des Jahres überholte die Beliebtheit der Frucht sogar die der Bananen. Mit dem steigenden Absatz wurde es auch immer wichtiger, auf die Bedürfnisse der Verbraucher einzugehen. Kurz gesagt: Die Verbraucher wollen reife Avocados, die im Supermarkt erhältlich sind. Es gibt viele Faktoren, die die Qualität und den Reifegrad der Avocado beeinflussen können. Ludo ging auf mehrere ein und betonte insbesondere die Bedeutung des Trockenmassegehalts und des Fehlens von Bitterstoffen, da diese Aspekte eine wichtige Rolle bei der Reifung und Färbung der Avocados spielen und somit dazu beitragen, dass der Verbraucher die gewünschte verzehrfertige Frucht erhält.

Geschichte
Als Nächstes war Peter van der Veeken von Normec Food Care an der Reihe mit einem Appell, die Geschichte der Avocado zu erzählen. Er sieht das Produkt als sehr vielseitig, aber auch als ein schwieriges Produkt, für das es eine Gebrauchsanweisung gibt. Deshalb ist es wichtig, die Geschichte zu erzählen, wie die Avocado angebaut, geerntet, sortiert, transportiert, gelagert und gereift wird. "Warum sollten wir all die Mühe und das Geld für dieses schöne und schmackhafte Produkt in der gesamten Kette aufwenden und dann, wenn das Produkt den Laden erreicht, wo es an den Verbraucher verkauft wird, fast nichts tun und es den Verbrauchern überlassen." Für Peter ist die Geschichte der Avocado eine sehr wichtige Geschichte, die es zu erzählen gilt, und zwar überall in der gesamten Kette, aber vor allem am Ende, bei den Menschen, die die Früchte verkaufen, und bei denen, die sie kaufen. "Wenn du die Avocado liebst, wird sie dich auch lieben."

Qualität
Karin Gorree, ebenfalls von Normec Food Care, sprach über die Verbraucher und ihre Erwartungen und nannte einige beeindruckende Zahlen. Zunächst betonte sie, wie wichtig es ist, die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen, denn es gibt ein ziemliches Wachstumspotenzial, weil nur 40% der niederländischen Verbraucher Avocados essen, durchschnittlich 12 Stück pro Jahr. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was für die Verbraucher wichtig ist. Karin sagte, dass Qualität der wichtigste Aspekt ist, noch vor dem Preis. Einer der Faktoren, die die Qualität bestimmen, ist der Geschmack, der durch den Reifegrad bestimmt wird. Doch nicht alle Avocados, die als verzehrfertig angeboten werden, sind es auch tatsächlich. Karin fand heraus, dass im Durchschnitt 19% - also fast jede fünfte - Avocado nicht verzehrfertig ist. Positiv erwähnte sie, dass dieser Prozentsatz im Vergleich zu 2017, als eine von vier Avocados in einer Umfrage als nicht verzehrfertig eingestuft wurde, bereits gesunken ist. Karin forderte die Zuhörer auf, den Prozentsatz der nicht verzehrfertigen Avocados in drei Jahren auf 10% zu senken. "Dafür muss die gesamte - sehr lange - Lieferkette zusammenarbeiten."

Mehr "Wow" liefern
Das war es auch, was der letzte Redner, Jelger de Vriend, forderte: einen besseren und gleichmäßigeren Reifegrad der Avocados in den Regalen. Seiner Meinung nach geht es darum, die Variabilität aktiv zu kontrollieren und zu verringern. Daten und Zusammenarbeit in der gesamten Kette sind dabei hilfreich, und eine weitere Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Optimierung der Kühlkette. Jelger erläuterte, dass Avocados, wenn man sie wie beispielsweise Beerenobst betrachtet, gekühlt werden könnten, um die Haltbarkeit zu optimieren und die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen. Wenn die Avocados statt bei Umgebungstemperaturen in einer Kühlvitrine bei 7̊ºC gelagert würden, wäre eine 2,5-mal längere Haltbarkeit möglich. Bei einer Lagerung bei 2°C würde sich die Haltbarkeit sogar auf das 3,6-fache erhöhen, so Jelger. Er ist der Meinung, dass dieses Wissen allen Avocado-Verkaufsstellen zugute kommen würde, unabhängig davon, ob die Rotation der Produkte niedrig oder hoch ist, aber diejenigen mit einer niedrigen Rotation würden noch mehr davon profitieren können. Reife Avocados zu liefern, die die Erwartungen der Verbraucher übertreffen, nennt Jelger: "Wow" liefern. "Wenn wir mehr 'Wow' liefern können, wird der Verbrauch steigen."

Für weitere Informationen:
Jelger de Vriend
Normec Foodcare
Tel: +31-6-2479-5091
jelger.de.vriend@normecgroup.com
www.NormecFoodcare.com/agf


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet