Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Marktbericht Österreich, KW 43:

'Gut gefüllte Erdäpfellager'

Die Situation am österreichischen Speisekartoffelmarkt zeigt wenig Veränderung. Die Ernte ist mittlerweile in allen Bundesländern abgeschlossen. Die Lager der Händler sind gut gefüllt, wobei aber weiterhin Kartoffel von den Landwirten angeliefert werden. Angebotsdruck kommt dabei aber keiner auf. Unverändert zahlreich bleiben auch die Qualitätsprobleme, die noch zu entsprechenden hohen Aussortierungen bei der eingelagerten Speiseware führen dürfte. Die Umsätze bei den Händlern sind, wie oft um diese Jahreszeit, überschaubar. Einerseits scheinen die Konsumenten am Inlandsmarkt noch recht gut mit Ware eingedeckt zu sein. Andererseits haben auch die traditionellen Importländer noch wenig Bedarf bzw. werden mit günstiger Ware von europäischen Mitbewerbern versorgt.

Keine Änderung gibt es bei den Erzeugerpreisen. In Niederösterreich wurden Speisekartoffeln zu Wochenbeginn meist um 18,- bis 20,- Euro/100 kg übernommen, wobei einzelne Aufkäufer Abschläge für den hohen Logistik- und Sortieraufwand einbehalten. In Oberösterreich werden unverändert bis zu 25,- Euro/100 kg bezahlt.

Ausgeglichener Zwiebelmarkt
Der österreichische Zwiebelmarkt zeigt sich weiter von seiner ausgeglichenen Seite. Ein gut ausreichendes Angebot trifft auf saisontypisch ruhige aber stetige Inlandsnachfrage. Mit Monatswechsel und herbstlichen Temperaturen dürfte der Inlandskonsum weiter anziehen. Auch Exporte können in unverändertem Umfang laufend getätigt werden. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung zur Vorwoche. Für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste wurden zu Wochenbeginn je nach Qualität und Größe meist 16,- bis 19,- Euro/100 kg genannt. Für qualitativ schwächere Ware wird teilweise auch weniger bezahlt.

Zufriedenstellende Qualität bei Karotten
Fortgesetzt stabil präsentiert sich der NÖ Karottenmarkt. Derzeit ist man mit den Erntearbeiten für die Einlagerung beschäftigt. Regional sind die Bedingungen etwas zu trocken. Die Qualität der geernteten Karotten ist bislang durchaus zufriedenstellend. An der ausgeglichenen Marktsituation hat sich nichts geändert und auch bei den Erzeugerpreisen gibt es vorerst keine Änderung. Zu Wochenbeginn wurde für Karotten im 5kg Sack, ab Rampe je Qualität meist 40,- bis 45,- Euro/100 kg bezahlt.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet