Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ägyptischer Kürbisproduzent vergrößerte seine Anbaufläche in den letzten Jahren um über 130 Hektar

"Die Nachfrage nach Kürbissen nimmt von Tag zu Tag zu"

In nur zwei Monaten werden die ägyptischen Hokkaido-Kürbisse auf den europäischen Markt kommen. Ein Exporteur gibt an, dass er seine Anbaufläche um mehr als 130 Hektar vergrößert hat, wobei der Betrieb erneuerbare Energien einsetzt, um sowohl Kosten zu sparen als auch ein interessanter Handelspartner für Importeure zu sein.

Wael Soliman, Exportmanager des ägyptischen Exporteurs Oriental Fruits, erklärt, dass die Vorbereitungen für die kommende Kürbissaison in vollem Gange sind. "Die Hokkaido-Kürbisse unseres ägyptischen Bio-Bauernhofs werden Anfang Januar 2022 bei allen europäischen Kunden eintreffen und die Saison dürfte bis Mai dauern. Wir haben unser landwirtschaftliches Erbe mit den Marktbedürfnissen kombiniert und erwarten in diesem Jahr ein Exportvolumen von etwa 2.000 Tonnen. Die Nachfrage nach Kürbissen nimmt aufgrund ihres Nährwerts und ihrer gesundheitlichen Vorteile von Tag zu Tag zu. Seit der Verbreitung von Covid-19 steigt das Interesse der Verbraucher an einer gesunden Lebensweise."

Oriental Fruits hat beschlossen, auf seiner Kürbisfarm in Hokkaido auf erneuerbare Energien zu setzen, erklärt Soliman. "Eine unserer wichtigsten und erfolgreichsten Hauptkulturen ist der Hokkaidokürbis. Die Nutzung erneuerbarer Energien spart nicht nur Geld, sondern verbessert auch die Positionierung unserer Produkte bei unseren Handelspartnern. So können wir als Erzeuger den umweltbewussten Verbrauchern eine Prämie anbieten. Abgesehen von der Senkung der Stromrechnung ermöglicht die Solarenergie eine umweltfreundlichere Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen."

Der Exporteur hat ein Auge auf die europäischen Länder geworfen, in denen er laut Soliman nach einer Produktionssteigerung zu einem dominierenden Akteur geworden ist: "Unser Kürbisanbau wurde in den letzten Jahren um mehr als 130 Hektar erweitert, insbesondere zwischen Luxor, Assuan und der Wüstenstraße Alex-Kairo. Die Bedeutung und die Qualität unserer Hokkaidokürbisse wird durch die Exportergebnisse bestätigt. Wir sind zu einem der dominierenden Unternehmen in Europa geworden. Unser Marktanteil ist auf dem niederländischen Markt, in Skandinavien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien weit verbreitet. Was den Preis angeht, so wird die ägyptische Handelsware im Allgemeinen zu zufriedenstellenden Preisen gehandelt, ähnlich wie die deutschen Bio-Kürbisse der letzten Saison."

Für weitere Informationen:
Wael Soliman
Oriental Fruits Co.
Tel: +202 22412315
Mobile:+201010503491
Email: wsoliman@orientalfruits.com 
www.orientalfruits.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet