Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Miguel Gonzalez, MG Fruit:

"Spanische Tomatenproduzenten wittern Chancen in den Wintermonaten, jetzt wo die Gaspreise in den Niederlanden explodieren"

Die Saison für spanisches Gewächshausgemüse hat in Almeria wieder begonnen. Nach Ansicht von Miguel Gonzalez von MG Fruit ist der hohe Gaspreis, mit dem die niederländischen Erzeuger konfrontiert sind, eine Chance für die spanischen Erzeuger. "Es gibt definitiv Gespräche darüber. Vor allem der beleuchtete niederländische Tomatenanbau war in den letzten Jahren auf dem Vormarsch. Das wird jetzt im Winter furchtbar teuer, und das stört Spanien natürlich nicht."

"Aber man sollte sich nicht täuschen lassen, denn auch in Spanien steigen die Kosten in den Himmel. Mit wem auch immer man letzte Woche in Madrid gesprochen hat, es war das Thema des Tages. Beim Strom ist Spanien sogar das zweitteuerste Land in der EU, aber auch die Kosten für Pappe, Plastik und Personal sind in die Höhe geschossen", so der erfahrene O&G-Händler, der seit 43 Jahren im niederländischen Obst- und Gemüsehandel tätig ist. Im Jahr 2014 gründete er MG Fruit mit einer Spezialisierung auf Ananas, Melonen, Wassermelonen, Zitrusfrüchte, Steinobst, Gewächshausgemüse und Beerenobst.

"Nach einer eher schwierigen spanischen Melonensaison ist es schön, wieder positiv in eine neue Saison zu starten. Das gilt jetzt für das Gewächshausgemüse, aber zum Beispiel auch für die brasilianischen Melonen, die einen fantastischen Start hingelegt haben. Wir haben mit verschiedenen Gewächshausgemüsen aus Almeria angefangen. Traditionell schwanken die Preise in dieser ersten Phase noch sehr stark. An einem Tag steigen sie, am nächsten fallen sie wieder, aber das Gesamtbild ist im Moment positiv und die Qualität des Handels ist gut", fährt Miguel fort.

Ein allgemeiner Trend in Spanien in den letzten Jahren ist die Zunahme von Aromatomaten, sagt er. "Runde Tomaten sind immer noch reichlich vorhanden und finden ihren Weg in die Verarbeitungsindustrie und das Gastgewerbe, aber auch dank des niederländischen Know-hows in der Züchtung gibt es immer mehr spanische Aromatomaten." Um diesem Trend gerecht zu werden, hat MG fruit vor Kurzem mit Luis Ramos einen Spezialisten eingestellt, der mit seinem Know-how und seinen langjährigen Beziehungen auf dem Gebiet der Tomaten und des Gewächshausgemüses aus Spanien einen Mehrwert darstellt, um auf die spezifischen Wünsche der Kunden einzugehen. "Der Weg von der Quelle bis zu den Endverbrauchern muss immer kürzer werden, damit er für alle profitabel bleibt."

Miguel zufolge können die Niederlande beim Absatz von spanischem Gewächshausgemüse noch eine Rolle spielen. "Die großen Aufträge für den Einzelhandel werden sicherlich aus Spanien kommen, aber mit unserer Mischung aus Verkäufen an den Einzelhandel, den Großhandel und die Gastronomie, mit der wir sowohl im Rahmen von Programmen als auch auf dem freien Markt arbeiten, können wir die Lücken leicht füllen. Wenn ein Einzelhändler zu wenig hat, decken wir seinen Bedarf. Wenn er zu viel bekommt, können wir sein Produkt loswerden."

Für weitere Informationen:
Miguel Gonzalez
MG Fruit
Handelscentrum ZHZ 49-60
2991 LD Barendrecht - Niederlande
+31 (0)6 5126 7933
miguel@mgfruit.nl  
www.mgfruit.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet