Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Zweiter Tag der Fruit Attraction noch geschäftiger

Am zweiten Messetag war noch mehr los als am ersten. Der Besucherstrom war ungebrochen, und die Aussteller waren mit dem Besuch sehr zufrieden. Besonders viel los war in den spanischen und lateinamerikanischen Sälen. Es gab wieder viele spanische Schinken und die Atmosphäre war sehr entspannt.

Nach Angaben von Business France, dem Organisator des französischen Pavillons, war die Zahl der französischen Aussteller ähnlich hoch wie bei der letzten Ausgabe. Auch Italien war mit 155 Ständen sehr gut vertreten. Viele sehen die Messe auch als einen wichtigen Test für die Fruit Logistica, die im Februar 2022 wieder in Berlin geplant ist. Auch viele niederländische Besucher finden den Weg zur Messe.

Französischer Stand Saint Charles Export

Gestern tagte auch die Tomaten-Kontaktgruppe, bestehend aus Delegationen aus Italien, Frankreich und Spanien. Auf dieser Sitzung wurden drei Tagesordnungspunkte behandelt, nämlich die Wirtschaftsprognose für die neue Saison, die Abkommen zwischen der EU und Marokko und die Situation im Pflanzenschutzbereich.

Die Tomatenkontaktgruppe trifft sich

In allen drei Ländern ist der Bio-Anbau auf dem Vormarsch. Während in Spanien der Schwerpunkt auf dem Bio-Anbau liegt, konzentriert sich Frankreich auf die Rückstandsfreiheit. Im Jahr 2021 waren die Preise im Tomatensektor zur Zufriedenheit der Erzeuger recht hoch. Allerdings gibt der Vormarsch des ToBRFV Anlass zur Sorge.

Heute ist der letzte Tag der Messe, die bis 17.00 Uhr dauert. Morgen werden wir einen Fotobericht über die Messe veröffentlichen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet