Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Xian Huang, Yex, Niederlande:

"Seefrachtsituation trifft chinesische Pomelos-Exporte nach Europa hart"

Die neue chinesische Pomelo-Saison ist ziemlich herausfordernd, sagt Xian Huang von Yex, einem niederländischen Großhändler. Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Logistiksituation. "Die teure Seefracht trifft Chinas Pomelo-Exporte hart", sagt er.

"Steigende Zölle erhöhen die Preise von China/Ostasien nach Europa. Das kostet derzeit 13.000-14.000 $ pro 40-Fuß-Container. Das sind acht- bis neunmal mehr als vor einem Jahr. Verglichen mit der letzten Saison gibt es auch nur wenige leere Container-Schiffe."

Potenzielle Staus verzögern auch die Ankunft der Pomelo um zwei bis drei Wochen. "Darüber hinaus werden derzeit in Teilen Chinas Fabriken geschlossen. Das liegt an neuen COVID-19-Ausbrüchen. Das wird für EU-Importeure nur zu weiteren Verzögerungen führen. In den letzten zwei Wochen ist nur eine geringe Menge Pomelos eingetroffen. Das erzwingt eine Anpassung von Supermarktprogrammen. Wie wird sich die Versandsituation im vierten Quartal entwickeln? Das ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer vorherzusagen."

Chinas Pomelo-Produktion ist diese Woche ziemlich stabil. Die Produktion von weißen Pomelos sollte 10 bis 15% geringer sein. Es wird jedoch erwartet, dass es 20 bis 30% mehr der rot/rosa-fleischigen Sorte gibt. Diese rosa Pomelos schmecken süßer als ihre weißfleischigen Gegenstücke. "Sie sind auf dem heimischen Markt sehr beliebt. Die Chinesen konsumieren immer noch etwa 95% ihrer Pomelos selbst. Sie exportieren nur etwa 5%."

Yex hat vor zwei Wochen seine ersten Pomelos erhalten. Und Xian sagt, der Verkauf laufe wie geplant. "Wir sollten nächste Woche unsere Pomelos der Marke Discovered bekommen. In dieser Saison importieren wir sowohl weiße als auch rosa-rote Pomelos. Diese sind für unsere Programme und den täglichen Verkauf bestimmt."

Auf die Frage nach einer Prognose antwortet der Importeur, dass bei gleichen oder höheren Preisen für Seefracht im vierten Quartal der Konsum niedriger sein könnte als in den Vorjahren. Das ist jeweils von der Nachfrage abhängig. "Außerdem könnte die Liefersaison ausfallen, wenn man die hohen Kosten und die Qualität der späten Saison einbezieht", so Xian.

Für weitere Informationen:
Xian Huang
Yex BV
ABC Westland 120
2685 DB Poeldijk, NL
Tel: +31 (0) 174 479 150
x.huang@yex.nl    
www.yex.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet