Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Start Kiwibeerensaison Coöperatie Hoogstraten:

Gutes Jahr für Kiwibeeren, Erntemenge um 50% höher

Seit Ende August rollen die Kiwibeeren über das Band der optischen Sortiermaschine der Coöperatie Hoogstraten. Die Saison, die etwa zwei Monate dauert, begann wegen der Kälte etwas später als üblich, kommt aber jetzt richtig in Fahrt. Anfang September werden die Erzeuger immer größere Mengen zur Versteigerung bringen, wo sie sortiert und verpackt werden. "Die Qualität der Kiwibeeren ist hervorragend", sagt Natalie Snijers von der Coöperatie Hoogstraten. "Der starke Regen und der Mangel an Sonne führten zu einem ruhigen Wachstum und einer frischen, süßen und vollen Beere. Außerdem gibt es in diesem Jahr kaum Hautschäden." Das Gesamtvolumen der Ernte ist in diesem Jahr deutlich höher. Es wird sogar mit einer 50%igen Steigerung der Produktion im Vergleich zum Vorjahr gerechnet, als Frostschäden im Frühjahr und die Hitze des Sommers die Produktion einschränkten. 

Arbeitsintensiver Anbau
Vor etwa zehn Jahren begannen einige Erzeuger in Zusammenarbeit mit Hoogstraten mit dem Anbau von Kiwibeeren. Seitdem beliefern Erzeuger aus Belgien und den Niederlanden Hoogstraten von etwa Ende August bis Ende Oktober mit den Beeren.

In beiden Ländern wird dieser Anbau in relativ kleinem Umfang betrieben, doch die Genossenschaft hat gemeinsam mit den Erzeugern beschlossen, eine optische Sortiermaschine anzuschaffen. "Das Sortieren von Hand ist eine sehr arbeitsintensive und zeitaufwändige Aufgabe, außerdem sind die Beeren bereits von Hand gepflückt, so dass ein Erzeuger in diesen beiden Monaten normalerweise sehr beschäftigt ist. Die Saison für Kiwibeeren dauert nur zwei Monate, so dass es in unserer Region keinen Erzeuger gibt, der diese Frucht als Hauptkultur anbaut. Die Ankunft dieser vollautomatischen Sortiermaschine entlastet die Produzenten, so dass sie sich wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können", sagt Natalie Snijers von Hoogstraten. 

Wie funktioniert das?
Wenn die Trockenmasse und der Brix-Wert der Früchte stimmen, werden die Beeren von Hand gepflückt, bevor sie voll ausgereift sind, und zur Versteigerung gebracht, wo sie sortiert werden.

Die Sortiermaschine, übrigens die einzige in Europa, wurde von Stas Belgium entwickelt, und Ellips aus Eindhoven fügte die Sortiersoftware hinzu, mit der die Beeren nach Größe, Reifegrad und Qualität sortiert werden können. Die Größe der zu sortierenden Beeren und die Qualitätsanforderungen (wie hoch der Grobheitsgrad ist) werden im Voraus festgelegt. Dann werden die Beeren auf das Band der Sortiermaschine gelegt, und die unreifen, gequetschten und verwitterten Beeren werden manuell entfernt. Der anschließende Prozess ist vollständig automatisiert. 


Zunächst werden die Beeren auf das Band gelegt und die gequetschten und verwitterten Beeren entfernt

Das Gerät macht etwa dreißig Fotos von jeder Beere. Anhand dieser Daten kann der Computer die Größe, den Reifegrad und die Qualität der Beeren bestimmen. "Die Beeren werden in spezielle Lagerungsbeutel verpackt und bis knapp über den Gefrierpunkt gekühlt. Sie erleiden keinen völligen Schock, sondern werden so ruhig wie möglich gehalten, um sie optimal zu erhalten. Je nachdem, wie reif die Beeren sind, können sie dann noch zwei bis drei Wochen aufbewahrt werden", sagt Natalie.

Video: Die Kiwi-Sortiermaschine von Hoogstraten in Aktion

Kampagnen
Hoogstraten hat viel investiert, um die Kiwibeere zu fördern und den Verbrauchern näher zu bringen. Vlogger, Influencer, Fernsehköche und Werbespots wurden eingesetzt, um den Verbrauchern diese neue 'Superfrucht' näher zu bringen. "In Belgien hat das definitiv funktioniert", sagt Natalie. "Jeder Supermarkt hat die Kiwibeere in seinem Sortiment. Die Niederlande hinken hinterher, und es gibt noch viel zu gewinnen, wenn es um die Bekanntheit der Kiwibeere geht."

Für weitere Informationen:
Natalie Snijers
Coöperatie Hoogstraten
+32 33 40 02 11
sales@hoogstraten.eu
www.hoogstraten.eu


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet