Europäisierte amerikanische Lagermethode

"Kartoffeln gesund und ohne Chemikalien lagern"

Langfristige und krankheitsfreie Lagerung von Kartoffeln, ohne chemische Mittel oder Keimhemmer. Genau das macht der Humigator. Diese in Amerika hergestellte Maschine ist das zweite Jahr in Europa erhältlich. Erste Ergebnisse sind sehr vielversprechend.

Jef Viaene ist der DFS-Händler für den Humigator auf dem europäischen Markt. Von Beruf ist er Bauunternehmer und Projektentwickler. Er beaufsichtigt ein Gebäude im amerikanischen Bundesstaat Idaho, dem Kartoffelland. Es beherbergt ein Einkaufszentrum und verschiedene Büroflächen. "Ich gehe regelmäßig dorthin", beginnt Jef zu erzählen.

"Es ist interessant, die Leute kennenzulernen, die von diesem Gebäude aus Geschäfte führen. So habe ich Blake Isaac kennengelernt. Er und sein Vater Garry haben den Humigator entworfen. Diese patentierte Kartoffellagermaschine wurde in nur fünf Jahren in Idaho erfolgreich. Ich war daran interessiert und wollte gern mehr darüber erfahren."

Krankheitsfreie, längere Lagerung
Um mehr über den Humigator und seine Leistung auf dem Feld zu erfahren, besuchte Jef verschiedene Kartoffelbauern in Idaho. "Das Wetter dort ist natürlich nicht mit Europa zu vergleichen. Es ist sehr trocken, was zu viel Gewichtsverlust führt. Aber ich habe gesehen und gehört, was diese Maschine für einen Unterschied machen kann", sagt er.

"Krankheiten wie Schwarzfleckigkeit, Kartoffelschorf und Pilze plagen auch die amerikanischen Kartoffelbauern. Sie dürfen - wie wir ebenfalls - nur sehr eingeschränkt Pestizide verwenden. Blake und Garry haben nicht die Mittel, um den Humigator weltweit zu vermarkten. Ich freue mich, ein so tolles Produkt nach Europa bringen zu können. Ich bin überzeugt, dass diese Maschine zu einer besseren, nachhaltigen Welt für alle beitragen kann."

Der Humigator ist einfach gesagt ein Luftreiniger. Es reinigt die Luft eines Lagerraums, indem er diese befeuchtet und desinfiziert. Dafür verwendet der Humigator nur Wasser und UV. Chemikalien und Keimhemmer sind unnötig. "Es ermöglicht eine krankheitsfreie, verlängerte Kartoffellagerung", fährt Jef fort.

"Was auch nicht unwichtig ist, sind die bis zu 10% mehr Ertrag. Das liegt daran, dass die Luftfeuchtigkeit des Lagerschuppens konstant gehalten wird. Die Luft, die der Humigator ausstößt, hat eine Luftfeuchtigkeit von 95 bis 98% in Kombination mit einer stabilen Temperatur, für die die Maschine auch sorgt. Das führt zu einer minimalen Keimung und einem minimalen Gewichtsverlust. Die Verwendung des Humigators kann die Lagerung bis zu zehn Monate verlängern."

Raum muss dicht sein
Der Humigator reinigt im Lagerraum alle drei Stunden die gesamte Luft. Er tut dies, indem er die Luft absaugt und mit zerstäubtem Wasser vermischt. Druckänderungen bewegen die Wasserpartikel mit hoher Geschwindigkeit. So werden alle in der Luft befindlichen Krankheitserreger erfasst. Es trennt das Schmutzwasser von der gereinigten Luft und leitet es ab. Die saubere, feuchte Luft wird dann wieder in den Lagerschuppen geblasen.

"Dieses System entfernt kontinuierlich Bakterien, Viren und Pilze aus der Luft. Keime können nicht weiterwachsen. Entscheidend ist jedoch, dass der Lagerraum komplett geschlossen ist. Auch gut zu wissen:  Der Humigator kann keine Kartoffeln heilen , die bereits beim Roden und Einlagern erkrankt sind", betont Viaene. 

Für die Markteinführung in Europa wurde der Humigator an europäische Standards angepasst. Blake ist Ingenieur. Er reiste mehrmals nach Europa, um die Maschine zu verfeinern. "Das Klima ist anders als in Idaho. Und die Bauern bauen andere Sorten an. Das beabsichtigte Resultat ist jedoch gleich."

"Erzeuger wollen Produkte von höchster Qualität liefern. Und zwar so lange wie möglich bei möglichst geringem Gewicht", fügt Jef hinzu. Der Humigator ist nicht nur für den Einsatz im Kartoffellager geeignet. Sie können es auch für andere Kulturen verwenden. Vor allem solche, die bei längerer Lagerung von Schimmel und Bakterien befallen werden. In diesem Zusammenhang steht Jef momentan in Kontakt mit Rüben- und Zwiebelproduzenten in Frankreich.

Derzeit testen verschiedene niederländische, belgische und deutsche Kartoffelunternehmen diese Maschine. Laut Jef sehen die ersten Ergebnisse sehr vielversprechend aus. "Wenn diese Maschine richtig eingesetzt wird, beweist sie ihren Wert. Wir haben kürzlich einen schönen Bericht von unserem deutschen Kunden erhalten, auf den wir sehr stolz sind. Dort erzielte die Kartoffellagerung mit dem Humigator 80% bessere Ergebnisse."

"Die so behandelten Kartoffeln wurden mit denen in einem Raum verglichen, in dem die Maschine nicht verwendet wird. Manchmal liefert diese Maschine nicht die gewünschten Ergebnisse. Das passiert, wenn Landwirte Lagerschuppen nicht dicht genug verschließen oder irgendwelche unkontrollierte Luftbewegungen herrschen. Daher ist es wichtig, dass der Lagerraum dicht verschlossen bleibt. Nur dann kann der Humigator den Kartoffeln die bestmögliche Luft im Raum liefern. Schließlich funktioniert eine Klimaanlage auch nicht, wenn man die Tür offen lässt", scherzt Jef.

Zahlen und Fakten zum Humigator:

  • Kann einen Lagerraum von 1.000 bis 3.000 Tonnen Kartoffeln reinigen
  • Bestens geeignet für Vorratsware und Bio-Kartoffeln sowie Kartoffelsamen
  • Entfernt mindestens 80% der Mikroben aus der Luft
  • Erhöht den Ertrag um bis zu 10%
  • Investition: 25.000 EUR (1.000 Tonnen Kapazität)
  • Begrenzte Ausrüstung erforderlich: Gartenschlauch und Strom.
  • Lebensdauer: ca. 10 Jahre.
  • Wartungsarm: Lager zweimal im Jahr schmieren, UV-Lampen alle zwei Jahre austauschen. Ansonsten keine.
  • Zwei Versionen verfügbar: automatisch und manuell, in verschiedenen Modellen

Für weitere Informationen:
Jef Viaene
Jef@jebe.be 
Humigator Disease Free Storage
+32(0)498 170 170
www.humigatordfs.com  
info@humigatordfs.com


Erscheinungsdatum:
© /



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet