Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Marktbericht Österreich, KW 34:

'Der österreichische Speisekartoffelmarkt scheint sich zu stabilisieren'

Der österreichische Speisekartoffelmarkt scheint sich kurz vor dem Beginn der Einlagerungsperiode zu stabilisieren. Das Angebot an Speisekartoffeln bleibt momentan überschaubar. Regional mussten die Rodearbeiten witterungsbedingt immer wieder unterbrochen werden. Die verfügbaren Angebotsmengen sind für die urlaubsbedingt ruhige Inlandsnachfrage aber ausreichend. Mit Schulferienende in Ostösterreich und den geplanten Aktionsangeboten im Lebensmittelhandel dürfte sich der Absatz im September deutlich beleben. Zunehmende Sorgenfalten bereiten indes die steigenden Qualitätsprobleme durch Fäulnis, Drahtwurmbefall oder Zwiewuchs. Um dem entgegenzuwirken werden, sofern es die Bodenbedingungen ermöglichen, entsprechende Mengen auch vorgerodet und in Zwischenlager verbracht, wodurch bei den Erzeugerpreisen entsprechende Logistikabschläge vorgenommen werden.

Bei den Erzeugerpreisen gab es letzte Woche keine Änderung. In Niederösterreich und dem Burgenland wurden Speisekartoffeln zu Wochenbeginn meist um 18,- bis 22,-€/100 kg übernommen. Aus Oberösterreich wurden ebenfalls unveränderte Erzeugerpreise von bis zu 25,-€/100 kg gemeldet.

Zwiebelmarkt im Sommermodus
Der österreichische Zwiebelmarkt zeigte sich in der letzten Woche weitgehend ausgeglichen. Regional mussten die Erntearbeiten aufgrund immer wiederkehrender Niederschläge in den letzten Tagen unterbrochen werden. Das Angebot an Sommerzwiebel nimmt langsam zu. Ein Vermarktungsdruck kommt angesichts der erwarteten schwachen Hektarerträge keiner auf. Die Nachfrageseite zeigt sich noch im Sommermodus. Der Absatz läuft sowohl am Inlandsmarkt als auch im Export unverändert ruhig aber stetig. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung zur Vorwoche. Zu Wochenbeginn wurden je nach Qualität und Größe meist 18,- bis 22,-€/100 kg bezahlt.

Ruhiger Karottenmarkt
Keine gravierenden Änderungen am NÖ Karottenmarkt. Der saisontypisch ruhigen Inlandsnachfrage steht ein bedarfsgerechtes Angebot gegenüber. Die Preise wurden auf dem Vorwochenniveau fortgeschrieben. Für Karotten liegen die Preise im 5kg Sack, ab Rampe je Qualität meist bei 45 bis 50 €/100kg.

Quelle: LKÖ


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet