Gemüsestreit zwischen Schweiz und Deutschland geht weiter

Der zollfreie Direktverkauf von deutschen Bauern und Gärtnereien im Grenzgebiet zur Schweiz an Abnehmer in Basel sorgt weiterhin für Diskussionen, berichtet lid.ch

"Die zollfreie Lieferung von Gemüse im Direktverkauf nach Basel soll ab dem 1. Januar 2022 nicht mehr möglich sein. Anwohner auf beiden Seiten der Grenze haben nach dieser Bekanntgabe gegen die Entscheidung der eidgenössischen Zollverwaltung protestiert." Weiter heißt es: "Deutsche Agrarbetriebe im Umkreis von zehn Kilometern zur Grenze hätten Schweizer Restaurants und Privathaushalte laut Bericht der Nachrichtenagenturen bislang problemlos beliefert. [...] Die jahrzehntelange Praxis verstoße allerdings gegen uralte Abmachungen, meint die Zollverwaltung."


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet