Aldi finanziert Gemüsepackhaus, um kenianischen Kleinbauern zu helfen

Aldi UK hat den Bau eines Packhauses für Gemüse in Kenia finanziert, um Kleinbauern zu helfen. Das Packhaus in Cherangany, Trans Nzoia County, wird es den Erzeugern erleichtern, ihre frischen Gartenbau-Produkte zu vermarkten und Nachernteverluste zu reduzieren.

Die internationale Nichtregierungsorganisation Farm Africa unterstützt mit ihrem Projekt "Growing Futures" junge Erzeuger im ländlichen Westen Kenias dabei, sich gegen den Klimawandel zu wappnen und die Qualität ihrer Frischprodukte für den Export und den heimischen Markt zu verbessern.

Das Projekt reduziert Armut und Jugendarbeitslosigkeit und bremst die Land-Stadt-Wanderung, indem es jungen Menschen ermöglicht, ihren Lebensunterhalt mit dem Anbau und Verkauf von Gemüse wie grünen Bohnen zu verdienen, so Farm Africa.

Laut thegrocer.co.uk wird das Packhaus das einzige seiner Art im Trans Nzoia County sein. Es wurde entwickelt, um Verderb zu minimieren, die Verpackungseffizienz zu erhöhen und die Transportkosten für Exportkäufer, die nach Nairobi liefern, zu reduzieren.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet