Luis Miguel Vegas, Generaldirektor von Proarandanos

Peru könnte das Exportvolumen von Blaubeeren in der Kampagne 2021/2022 um 30% steigern

Peru hat sich von einem Exportvolumen von 12.000 Tonnen Blaubeeren in der Saison 2015/2016 auf mehr als 150.000 Tonnen in der Saison 2020/2021 gesteigert und übertrifft damit den Wert von 1 Milliarde Dollar. Diese Zahlen positionieren das Land als Hauptexporteur von Blaubeeren in der Welt. Laut Luis Miguel Vegas, dem Geschäftsführer des Verbandes der Blaubeerproduzenten Perus (Proarandanos), erwartet das Land in der nächsten Kampagne (2021/2022) eine Steigerung des Verkaufsvolumens um bis zu 30%.

Der Blaubeeranbau ist nicht nur eine wichtige Einnahmequelle für das Land, sondern hat in der Kampagne 2020/2021 auch die Schaffung von mehr als 100.000 direkten Arbeitsplätzen ermöglicht, die hauptsächlich von Frauen besetzt sind. Vegas betonte, dass diese Erfolge auf die Professionalität der Betriebe und Investitionen zurückzuführen sind.

Er sagte, dass es 2016 nur 2.300 Hektar Blaubeeren in Peru gab, eine Zahl, die sich bis 2020 auf 13.600 Hektar erhöht hat und bis Ende dieses Jahres auf 15.000 Hektar anwachsen soll.

Er hob auch die schnelle Reaktion der peruanischen Industrie hervor, um die sich ändernde Marktnachfrage zu erfüllen. Im Jahr 2016 gab es in Peru 13 für den Export registrierte Blaubeersorten, wobei die Sorte Biloxi mit einem Anteil von 58% an der Gesamtanbaufläche hervorstach. Ende 2020 hatte das Land jedoch 46 registrierte Sorten. Die Sorte Biloxi ist weiterhin die wichtigste Sorte, aber ihr Anteil ist auf 39% der Gesamtfläche gesunken.

"Die Erzeuger sind auf der Suche nach neuen Sorten, sie sind immer bestrebt, ein besseres Produkt zu haben, das den Ansprüchen der immer besser informierten Verbraucher entspricht. Man kann eine köstliche Frucht haben, aber die Herausforderung besteht darin, ihren Zustand zu erhalten, wenn sie die Zielmärkte erreicht, die immer weiter entfernt sind. Die Art und Weise, wie die peruanischen Produzenten an die sorten- und betriebsbedingten Probleme herangehen, hat es Peru ermöglicht, sich weltweit als führend bei dieser Frucht zu positionieren", erklärte er.

Quelle: agraria.pe 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet