Höherer Arbeitsschutz und geringere Risiken

IFCO-Waschzentren in Spanien nach ISO 45001 zertifiziert

IFCO gibt die Zertifizierung seiner spanischen Waschzentren in Picassent und Yunquera de Henares nach dem ISO 45001-Standard bekannt. Die Umsetzung der ISO-Norm gewährleistet die Gesundheit und Sicherheit aller in den Waschzentren tätigen IFCO-Mitarbeiter und minimiert arbeitsbedingte Risiken und Zwischenfälle. Mit der Zertifizierung der Waschzentren in Spanien erfüllen die IFCO-Waschzentren in acht Ländern die ISO 45001-Norm, darunter auch die Anlagen in Deutschland, Großbritannien und Frankreich.

IFCO ist seit 1992 ein führender Anbieter von RPC-Pooling-Systemen und arbeitet kontinuierlich daran, die höchsten Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzstandards umzusetzen und weiterzuentwickeln. Zu den strategischen Zielen von IFCO gehört ein Zero-Harm-Ansatz, der die Vermeidung sämtlicher Arbeitsunfälle in den IFCO-Waschzentren sicherstellt.


IFCO Waschzentrum / Bild: Markus Wild (HBI GmbH)

Höherer Arbeitsschutz und geringere Risiken
Die Umsetzung der ISO 45001-Norm sorgt nicht nur für einen höheren Arbeitsschutz und geringere Risiken, sondern wirkt sich indirekt auch auf die Produktivität aus, da die Mitarbeiter in einem sicheren Umfeld effizienter arbeiten können. Alle IFCO-Waschzentren weltweit, die nach ISO 45001 zertifiziert sind, optimieren nicht nur die Qualität und Effizienz ihrer Dienstleistungen und Prozesse. Sie erhöhen auch die Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter und steigern die Kundenzufriedenheit.

Ein Zero-Harm-Ansatz
„IFCO nimmt nicht nur eine führende Rolle bei der nachhaltigen Gestaltung von Lieferketten und der Verpackungsindustrie ein. Auch in Bezug auf höchste Arbeitsschutzstandards sind wir in der Branche führend. Wir verfolgen einen Zero-Harm-Ansatz und arbeiten permanent daran, die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter weiter zu erhöhen", erklärt Thomas Albrecht, VP of Service Center Operations bei IFCO SYSTEMS.

"Unsere Mitarbeiter machen den Kern unseres Unternehmens aus, weshalb wir ihnen die sichersten Arbeitsbedingungen bieten möchten. Neben den Waschzentren in vielen anderen Ländern sind nun auch unsere Anlagen in Spanien nach ISO-Norm 45001 zertifiziert. So gewährleisten wir unseren Mitarbeitern ein möglichst sicheres Arbeitsumfeld, in dem sie keinem Unfallrisiko ausgesetzt sind", fährt Albrecht fort.

IFCO ist nicht nur nach ISO-Norm 45011 für seinen Arbeitsschutz zertifiziert, sondern besitzt auch die ISO 9001-Zertifizierung für sein Qualitätsmanagement. Durch die Einhaltung beider Normen stellt IFCO die beste Produkt- und Servicequalität für seine Kunden sicher, ohne dabei die Gesundheit und Sicherheit seiner Mitarbeiter zu gefährden.

Weitere Informationen:
www.ifco.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet