Daniël Penturij, Explosive Foods, Niederlande

"Trotz des merkwürdigen Jahres erwarten wir ein gutes Weihnachtsgeschäft"

Noch vor zwei bis drei Jahren wussten die meisten Menschen nicht, was eine Pitahaya ist. Aber diese exotische Frucht wird in Europa immer bekannter. Der niederländische Importeur Explosive Foods bringt diese und andere Produkte aus Südostasien ins Land. Vor allem Thailand ist ein wichtiges Herkunftsland für das Unternehmen. „Wir beziehen ausschließlich gelbe Drachenfrüchte aus Südamerika, hauptsächlich aus Ecuador und Kolumbien“, sagt Daniël Penturij, Inhaber von Explosive Foods.

Frische Packung Curry

„Wir beziehen den Großteil unserer Pitahaya aus Thailand, sowohl die rot- als auch die weißfleischigen Sorten. Diese schmecken nicht viel anders. Die rote ist vielleicht ein bisschen süßer, aber das merkt man nur an den Brix-Werten oder wenn man ein echter Kenner ist. In Südamerika gibt es derzeit ausreichend Nachschub. Allerdings wüten dort Stürme und Hurrikans. Diese erschweren die Ernte vieler exotischer Früchte und werden zu einigen Verzögerungen führen.“

Die Nachfrage auf dem europäischen Markt steigt nun, da Weihnachten näher rückt. „Wir können die Nachfrage nach unseren Produkten gut befriedigen. Nur bei den braunen Kokosnüssen gibt es starke Engpässe. Das ist eine weitere unserer Spezialitäten. Das hat mit der politischen Instabilität an der Elfenbeinküste zu tun. Das ist das Ursprungsland dieses Produkts. Das behindert den Export“, sagt Daniël.

Explosive Foods hat auch bei anderen Produkten eine steigende Nachfrage festgestellt. „Hier und da gibt es eine neue Nachfrage nach Jackfrucht. Die Leute wollen etwas Ungewöhnliches für die Festtage haben. Auch unser Prunkstück, junge Thai-Kokosnüsse, sind wieder gefragt. Außerdem haben wir für dieses Jahr ein spezielles Curry-Paket geschnürt. Es enthält ein Rezept und verschiedene Kräuter und Gemüse wie Spargelspitzen, Babymais und Kurkuma. Sie müssen noch ein paar andere Produkte hinzufügen, wie zum Beispiel Kokosmilch. Dann hat man die Zutaten, um gleich etwas zu kochen.“

Pinke Pitahaya aus Thailand und gelbe aus Südamerika

Daniël rechnet im Dezember mit großen Umsätzen. „Wir verkaufen unsere Produkte in ganz Europa. Die Schließung des niederländischen Gastgewerbes hat also wenig Einfluss auf unseren Weihnachtsansturm. Ungefähr 80 % unserer Produkte erreichen die Verbraucher über Supermärkte und Fachgeschäfte“, sagt er abschließend.

Mehr Informationen:
Daniël Penturij
Explosive Foods
Kaldenkerkerweg 20        
5913 AE Venlo   
Tel.: +31 (0) 85 74 30 22 6              
Tel.: +31 (0) 6 15 13 93 66      
daniel@explosivefoods.com 
www.explosivefoods.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet