Bayern:

Lkw mit 20,5 Tonnen Bananen stürzt in Baustelle

Vor einem unerwarteten Problem standen die Einsatzkräfte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, nachdem ein Sattelzug auf der A3 im Landkreis Erlangen-Höchstadt in die Baustelle gefahren und dort umgekippt war. Die Ladung - 20,5 Tonnen Bananen - musste müßig umgeladen werden.

Um 0.50 Uhr geriet der 33-jährige Kraftfahrer mit seinem Lkw inklusive Kühlauflieger in den Grünstreifen, bevor es ihm gelang gegenzulenken. Dabei schaukelte das Fahrzeug aber und kam nach rechts von der Fahrbahn, wobei er die Betonschutzwand durchbrach und schließlich umkippte. Der Sattelzug kam in einer 1,5 Meter tiefen Gruben schließlich zum Liegen.

Während der Fahrer sich selbstständig aus dem Lkw befreien konnte und nur leicht verletzt wurde, war es vor allem die Ladung, die Probleme machte. Die Kartons mit Bananen hatten sich zum Teil auf der Straße verteilt und mussten umgeladen werden, weshalb ein Bergeunternehmen gerufen wurde.

Quelle: Nordbayern


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet