Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Royal Berry:

Blick auf 2021 nach 'herausforderndem Erdbeerjahr mit großen Differenzen'

Die dunklen Tage vor Weihnachten sind gekommen. In den Erdbeergewächshäusern von VG Berry ist die Erntesaison vorbei. Anderswo erntet Royal Berry noch bis Silvester in kleinen Mengen. Der Produzent Jan van Genderen zieht Bilanz, während er in der letzten Woche hart gearbeitet hat, um in die Saison 2021 zu starten.

"Es war vor allem ein sehr herausforderndes Jahr. Es war auch ein schwieriges Jahr. Wir liefern viel im Einzelhandel und das war dieses Jahr schwierig, weil Corona und das Wetter schlecht vorauszusagen waren. Im Laufe des Jahres waren wir nicht immer in der Lage, die vorher vereinbarten Programme zu erfüllen, und manchmal gab es sogar erhebliche Engpässe. Das Ergebnis von Wetterextremen."

Große Unterschiede
Infolgedessen war der Tagesmarkt eigentlich das ganze Jahr über sehr gut, so Jan. "Dies wurde hauptsächlich durch Engpässe in den Programmen verursacht. Bei uns, mit vielen Einzelhandelsumsätzen, war das anders. Die Unterschiede zwischen den Anbauern waren dadurch groß. Manche würden sagen, dass es ein 'sehr gutes Jahr' war, aber für uns lag das doch anders."

Nicht, dass Jan sich darüber aufregen würde, im Gegenteil. Der Fokus liegt wieder auf dem nächsten Jahr. In der letzten Woche haben wir hart gearbeitet, um uns auf diese Saison vorzubereiten. 725.000 Malling Centenary-Pflanzen wurden geliefert, um bei VG Berry gepflanzt zu werden.

"In einer Woche haben unsere Kollegen eine Menge Arbeit geleistet, vom Leeren des Gewächshauses über die Reinigung bis hin zur Bepflanzung", sagt Jan.

Die ersten Erdbeeren erwartet Royal Berry Mitte März. Bis dahin haben die Erdbeeren Zeit, gut zu wachsen, und dem Team von Royal Berry bleibt nichts anderes übrig, als allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes 2021 zu wünschen. Und um sich auf ein weiteres Jahr mit Unwägbarkeiten vorzubereiten. "Neben Corona ist auch der Brexit ein Unsicherheitsfaktor. Wir verkaufen auch in das Vereinigte Königreich. Wir müssen abwarten, was die Auswirkungen im nächsten Jahr sein werden."

Für weitere Informationen:
Royal Berry
info@royalberry.eu
www.royalberry.eu


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet