Broschüre zeigt Wege der Kartoffel entlang der Wertschöpfungskette

Neuer UNIKA-Flyer zur Wertschöpfungskette Kartoffeln

Von der Züchtung und Pflanzguterzeugung über die Primärproduktion, die Abpackung und den Handel bis hin zur Verarbeitung - alle Stufen der Wertschöpfungskette Kartoffeln arbeiten Hand in Hand, um die vielseitige Produktpalette der Kartoffel in höchster Qualität anbieten zu können. Die Verwendungsmöglichkeiten der Kartoffel sind vielfältig. So sind Kartoffeln und Kartoffelprodukte nicht nur beliebte und gesunde Nahrungsmittel, sondern gleichzeitig ist die Kartoffel auch ein geschätzter Industrierohstoff.

Die Wege der Kartoffel entlang der Wertschöpfungskette veranschaulicht ein neuer Flyer der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft e.V. (UNIKA). In kurzer, prägnanter Form beschreibt er die Stufen der Wertschöpfungskette. Ergänzend enthält der Flyer eine Grafik, die die verschiedenen Verwertungsrichtungen und deren Akteure schematisch darstellt.

Der Flyer „Wertschöpfungskette Kartoffeln“ steht auf der Homepage der UNIKA (www.unika-ev.de) unter der Rubrik „Veröffentlichungen“ zum Download zur Verfügung. Druckexemplare können über die UNIKA-Geschäftsstelle (info@unika-ev.de) nachgefragt werden.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet