Rheinobst Genossenschaft setzt seit 15 Jahren auf 'Laser-Früchte'

Wegen Corona bricht Geschäft mit den 'Logo-Äpfeln' stark ein

Lasergravierte Früchte der Rheinobst Genossenschaft sind inzwischen fast in der ganzen Schweiz bekannt. Das Unternehmen gehörte vor etwa 15 Jahren zu den ersten, welches die Laser-Technologie für die Beschriftung von Früchten eingesetzt hat. Damit gelang es der Rheinobst Genossenschaft ein neues, damals noch nicht bedientes Kundensegment zu erschliessen. "Wir haben diverse Werbeagenturen in der ganzen Schweiz als Partner, die für ihre Kunden bei uns Äpfel mit ihrem Firmenlogo bestellen", freut sich Betriebsleiter Markus Hutter im Interview mit Schweizer Bauer

Dieses Jahr ist das Geschäft mit den 'Werbe'-Äpfeln allerdings stark eingebrochen. Auf Grund der Corona-Pandemie wurden fast keine Grossanlässe, Sportveranstaltungen und Messen mehr durchgeführt, an denen die speziellen Zwischenverpflegungen verteilt werden konnten. Was die lasergravierten Früchte betrifft, steckt Markus Hutter die Hoffnung ins Weihnachtsgeschäft. Orangen, Äpfel oder Kiwi versehen mit der passenden Werbebotschaft sind ideale Kundengeschenke.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Interview.

Weitere Informationen:
Rheinobst Genossenschaft
Markus Hutter
Industriestrasse 18
9434 Au, Schweiz
Tel. +41 71 744 17 43
Fax +41 71 744 44 13
info@rhein-obst.ch 
www.rhein-obst.ch  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet