Laurent De Smedt, BelOrta

"Mit der neuen Fred®-Birne reagieren wir auf die Nachfrage nach rotbäckigen Birnen"

Ab dieser Woche bietet BelOrta die neue Birne Fred® an. Letztes Jahr wurde die Birne in kleinerem Maßstab kommerziell eingeführt, aber dieses Jahr kann die Erzeugerorganisation die Fred®-Birne in größerem Umfang anbieten. "Fred® ist eine Schweizer Birne und ist eine Kreuzung zwischen den Sorten Verdi und Harrow Sweet", sagt Laurent De Smedt, Abteilungsleiter für Hartobst bei BelOrta. "Die eine Sorte verleiht der Fred® die schöne Rötung und die andere den Geschmack. BelOrta hat die Rechte für die Benelux-Länder erworben und die Birne wurde nun von den Erzeugern von BelOrta gepflanzt."

"Der Geschmack der Fred®-Birne tendiert zu dem der Durondeau. Deshalb ist es eine Birne, die irgendwann die Durondeau ersetzen kann, denn Fred® ist nicht anfällig für Feuerbrand. Der Pflückzeitpunkt der Fred®-Birne ist nach der Conference, was für die Erzeuger ideal ist. Die Birne muss mindestens drei Wochen gekühlt werden. Infolgedessen kommt Fred® nach dem Verkauf anderer rötlicher Birnen, wie der QTee, auf den Markt. Auch Wouters Fruithandel ist von dieser Birne überzeugt und wird sie nach der QTee anbieten. Innerhalb weniger Jahre, wenn die Produktionen gut angelaufen sind, wollen wir die Fred® von November bis April anbieten", sagt Laurent.

55 Tonnen
Dieses Jahr hat BelOrta 55 Tonnen Fred®-Birnen zu vermarkten. "Bis 2025 wollen wir 100 Hektar angepflanzt haben. Auffallend ist die hohe Produktivität der Bäume. Sie geben bis zu 30% mehr Kilo als die Conferencebäume", fährt De Smedt fort. "Die Birnen hatten eine gute Wachstumsperiode. Die Hälfte der Bäume steht unter Hagelnetzen, und auch diese Bäume haben sich sehr gut entwickelt. Indem wir einige von ihnen unter Hagelnetze pflanzen, können wir unseren Kunden jedes Jahr ein bestimmtes Volumen garantieren."

Europa
"Wir haben festgestellt, dass es eine große Nachfrage nach rotbäckigen oder vollständig roten Birnen gibt. Neben der Fred® haben wir auch eine ganz rote Birne: die Red Angel. Diese wird nächstes Jahr kommerziell angepflanzt werden. Mit Fred® konzentrieren wir uns nicht nur auf die Benelux-Länder, sondern auch auf Deutschland, Skandinavien und andere Exportbestimmungen. Die Fred®-Birne wird auch auf den Märkten im Ausland zu finden sein. "In Frankreich hat Blue Whale die Rechte erworben und in Italien die Origin Group. Es sind große Organisationen, die hinter dieser Birne stehen."

"Erzeuger sind begeistert”
BelOrta hatte keine Probleme, Produzenten zu finden, die die Fred® anpflanzen wollten. "Die Erzeuger sind von dieser Birne sehr begeistert. Sie sehen die sehr gute Lagerfähigkeit und Haltbarkeit der Frucht. Darüber hinaus sind die Tonnagen gut, und es wurden viele Birnen der Klasse 1 geerntet. Infolgedessen sehen die Erzeuger in der Fred® ein großes Potenzial. Darüber hinaus schmeckt die Birne auch noch sehr gut. Wenn die Fred® reif ist, ist sie saftig, aber es ist eine Birne, die jederzeit gegessen werden kann", so Laurent abschließend.

Für weitere Informationen:
Laurent De Smedt
Abteilungsleiter Kernobst
BelOrta
Tel: +32 (0)12 67 02 60
Laurent.desmedt@belorta.be  
www.belorta.be   


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet