BioWest wurde vom April in den Mai verlegt

BioMessen gehen gut gerüstet in die 'neue Normalität'

Mit der BioOst am 25. April in Leipzig und der BioWest am 16. Mai in Düsseldorf beginnt das BioMessen-Jahr 2021. Die Veranstalter haben bei der Terminplanung die BioWest vom April in den Mai verlegt. "So liegen wir bereits in der wärmeren Jahreszeit, was unseren Ausstellern noch mehr Sicherheit gibt", erläutert Veranstalter Wolfram Müller. Am 26. September folgt die BioNord in Hannover, am 3. Oktober die BioSüd in Augsburg.

Die Sicherheit für Aussteller und Besucher wird an allen vier Standorten durch ausgefeilte Hygienekonzepte sichergestellt. "Anders als internationale Leitmessen sind die BioMessen vorwiegend regional aufgestellt: Die Aussteller stammen zum großen Teil aus dem Inland, die Besucher reisen mehrheitlich aus einem Radius von 300 Kilometern an", ergänzt Veranstalter Matthias Deppe. Eine digitale Besucherakkreditierung und -erfassung war bereits für die BioMessen 2020 vorgesehen gewesen.

Die Hygienekonzepte werden nach Auskunft der Veranstalter direkt gemäß der Vorgaben des jeweiligen Standorts beziehungsweise Bundesland erstellt und situationsbezogen angepasst. In der Bio-Branche ist der Wunsch nach "echten" Kontakten und persönlichem Austausch nach einem Jahr ohne BioMessen groß: Bereits wenige Stunden nach dem Versand der Anmeldeunterlagen lagen bereits die ersten Anmeldungen vor.

Quelle: BioMesse


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet