Vom Feld in die Flasche:

So werden Bio-Säfte verantwortungsvoll produziert

Kompromisslos. Ein Wort, das direkt und ohne Umschweife die Biotta Firmenphilosophie auf den Punkt bringt. Kompromisslos natürlich, kompromisslos bio, kompromisslos respektvoll gegenüber Mensch, Flora und Fauna. Dass es dabei um mehr geht, als einem aktuellen Trend nachzujagen, beweist das Unternehmen seit über 60 Jahren. Was 1957 – als es weder Bio-Richtlinien, Gütesiegel noch Zertifikate gab – mit einer Flasche Bio-Rüeblisaft begann, ist zu einer nachhaltigen Manufaktur mit über dreissig Produkten gewachsen, weiß Tsüri.ch.

Für Biotta Säfte werden konsequent Bio-Gemüse und -Früchte verarbeitet. Deshalb spielen Bio-Bäuer*innen bei Biotta eine Hauptrolle. Der persönliche Kontakt zu den Produzenten wird gepflegt, die Zusammenarbeit basiert auf Vertrauen. Oftmals liefern die Landwirtschaftsbetriebe aus der Region bereits seit mehreren Generationen Bio-Gemüse. So zum Beispiel Martin Lussi aus Tägerwilen. Sein Vater und Grossvater haben bereits für Biotta angebaut, er führt diese Tradition nun weiter. Die Vorteile von bio gegenüber konventioneller Landwirtschaft liegen auf der Hand: Der biologische Landbau ist ein ganzheitliches ökologisches System, das Boden, Pflanzen, Tiere, Menschen, Wasser und Luft umfasst. Gedüngt wird ausschliesslich naturgemäss, auf chemische Spritzmittel und gentechnisch veränderte Organismen wird verzichtet.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel.

Weitere Informationen:
https://biotta.ch/de/produkte/  

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet