500 teilnehmende Unternehmen aus 24 Ländern

Fruit Attraction 2020 wurde offiziell mit der LIVEConnect-Plattform eröffnet

Fruit Attraction 2020 wurde am 01.Oktober offiziell eröffnet. Die LIVEConnect-Plattform ist bis zum 31. Oktober betriebsbereit. Die virtuelle Obst- und Gemüsemesse wurde vom spanischen Minister für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Luis Planas, dem Präsidenten des Berufsverbandes Fepex, Jorge Brotons, dem Generaldirektor von Ifema, Eduardo López-Puertas und dem Direktor von Fruit Attraction, Raúl Calleja, eröffnet.

Für Ifema hat die erste virtuelle Fruit Attraction, die in diesem Jahr ihre 12. Ausgabe feiert, eine besondere Bedeutung. „Die Fruit Attraction ist zweifellos eine Erfolgsgeschichte für Ifema und die Messebranche. Die Veranstaltung wurde erstmals 2009 inmitten einer Wirtschaftskrise organisiert und hat sich in weniger als einem Jahrzehnt zu einer führenden Messe entwickelt“, sagte Eduardo López-Puertas, General Manager von Ifema.


Eduardo López-Puertas, General Manager von Ifema 

Im vergangenen Jahr nahmen 1.770 Unternehmen aus 58 Ländern teil und fast 90.000 Besucher aus 127 Ländern kamen nach Madrid. An der Messe nehmen derzeit rund 500 Unternehmen aus 24 Ländern teil. „Mit der aktuellen Ausgabe wurde ein neues Format geboren. Die Pandemie wird vorübergehen - wir hoffen sehr bald - aber es gibt Änderungen, die bleiben werden. Hybridformate bleiben erhalten. Die Welt verändert sich sehr schnell.“

Fruit Attraction LIVEConnect ist ein künstliches Intelligenzsystem, das Tausende von Treffern generieren und die Markenbekanntheit von Unternehmen und ihren Produkten verbessern soll. Mit Tausenden von Käufern und Händlern aus mehr als 160 Ländern wird es zum größten professionellen Netzwerk der Welt, das auf den Obst- und Gemüsesektor spezialisiert ist. Das System wurde speziell entwickelt, um Kauf- und Verkaufschancen zu schaffen und sich über die neuen Trends und Entwicklungen im Jahr 2020 zu informieren. Die Plattform ermöglicht unter anderem Videoanrufe und Chats.

Jorge Brotons, Präsident von Fepex

Laut Jorge Brotons, Präsident des Berufsverbandes Fepex, hat Fruit Attraction einen Beitrag zur Stärkung des Exports des spanischen Sektors geleistet. Im Jahr 2009, dem Jahr der ersten Ausgabe der Messe, exportierte Spanien 9,5 Millionen Tonnen Obst und Gemüse im Wert von 7.812 Millionen Euro. Im Jahr 2019 beliefen sich die Exporte auf 13,5 Millionen Tonnen im Wert von mehr als 13.500 Millionen Euro. Dies bedeutet ein Volumenwachstum von 31,5% und einen Wertzuwachs von 73%.

„Mit COVID-19 hat die Produktion und der Export von Obst und Gemüse nicht aufgehört, da es als essentieller Sektor angesehen wird. Wir mussten uns jedoch mit zusätzlichen Problemen wie höheren Kosten befassen. Und obwohl die Pandemie uns zwingt, neue und lohnende Wege zu gehen, möchten wir in Zukunft zu einer Messe in persönlicher Form zurückkehren. Die nächste reguläre Ausgabe ist für den 5. bis 7. Oktober 2021 geplant und wird von den diesjährigen Ergebnissen profitieren“, sagte Brotons.

Luis Planas, Minister für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung

Für den spanischen Minister für Landwirtschaft, Fischerei und Ernährung, Luis Planas, ist die Landwirtschaft mit einem Wert von mehr als 17.000 Mio. Euro, einschließlich Blumen und Pflanzen, der wichtigste Sektor in Spanien. „Spanien nimmt beim Anbau von Obst und Gemüse in der Europäischen Union den ersten und weltweit den dritten Platz ein. Nach den Vereinigten Staaten ist der spanische Exportwert auch der zweitgrößte der Welt.“ 

Der Minister erwähnte auch den deutlichen Anstieg des Absatzes von frischem Obst und Gemüse während der Sperre mit einem positiven Trend zu gesunden Konsummustern und saisonalen Produkten. Er ermutigte den spanischen Sektor, auch in Zukunft hart daran zu arbeiten, diese gesunden Essgewohnheiten mit einer reichen Palette an hochwertigem Obst und Gemüse zu begleiten. Planas hat der Regierung Unterstützung angeboten, um starke interprofessionelle und gut dimensionierte Organisationen zu schaffen, Verhandlungsmacht zu erlangen und die Verwendung von Gemeinschaftsmitteln zu maximieren.

Die LIVEConnect-Plattform von Fruit Attraction bleibt den ganzen Oktober über aktiv. Neben dem kommerziellen Teil und der Schaffung mehrerer Kontakte zwischen Ausstellern und Besuchern, die sich im Voraus auf der Plattform anmelden müssen, werden auf der Veranstaltung auch Webinare, Debatten und Sitzungen zu Themen angeboten, die für die Branche von Interesse sind.

In einem dieser für den 20. Oktober geplanten Webinare werden die Folgen des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU für Obstproduzenten und -exporteure für den Fall behandelt, dass keine Einigung mit der Europäischen Kommission erzielt wird. Das von Fepex organisierte Webinar befasst sich mit den Tarifen, die im Falle eines „No Deal“ angewendet werden, sowie mit der Konkurrenz von Nicht-EU-Ländern auf dem britischen Markt. Diese Woche findet die neunte Verhandlungsrunde zwischen der Kommission und dem Vereinigten Königreich statt, und die Frist für eine Einigung ist nach Angaben der Verhandlungsführer auf beiden Seiten die zweite Oktoberhälfte.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet